Haus wurde beschossen

Anschlag auf Politiker in Wiesloch? Ermittlungen dauern an 

+
An dem Haus des Politikers werden Stahlkugeln gefunden (Symbolfoto).

Wiesloch - Auf den Politiker Ecevit Emre sind zwei Anschläge verübt worden. An seinem Haus sind mehrere Schüsse gefallen. Politisch motivierte Taten können nicht ausgeschlossen werden:

  • Anschläge auf Politiker Ecevit Emre 
  • Haus in Wiesloch wird mehrfach beschossen
  • Politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen
  • Er vermutet, dass die Täter Rechtsextremisten oder Erdogan-Anhänger sind

Update vom 25. Dezember: Die Ermittlungen im Fall des Politikers Ecevit Emre dauern an. Das gibt ein Polizeisprecher bekannt. Bislang sei nicht klar, ob der Vorfall mit der politischen Gesinnung des Mannes oder seiner Mitarbeit bei der Alevitischen Gemeinde Deutschlands in Zusammenhang steht, so die Polizei.

Das Wohnhaus des Linken-Politikers wurde am Wochenende mit Stahlkugeln beschossen. Eines der Geschosse traf die Haustür des Gebäudes. Eine weitere Stahlkugel wurde in der Umgebung des Anwesens gefunden. Vermutlich wurde eine Art Schleuder benutzt. Haus und Bewohner sollen jetzt laut Polizei besonders geschützt werden.

Anschlag auf Politiker in Wiesloch? Polizei äußert schrecklichen Verdacht

Haben Erdogan-Anhänger den Politiker Ecevit Emre ins Visier genommen? Gleich zwei Anschläge sind gegen den Linken Politiker ausgeübt worden. Dabei haben es die Täter auf das Zuhause von Ecevit Emre und seiner Familie in Wiesloch abgesehen. Wie die Polizei berichtet, hat der Politiker am Sonntag (22. Dezember) an seinem Haus in der Kolpingstraße eine Eindellung an der metallenen Eingangstür entdeckt. Zunächst hat er dieser keiner näheren Beachtung geschenkt, doch am nächsten Morgen muss er die Polizei rufen.

Wiesloch: Politisch motivierte Tat gegen Politiker Ecevit Emre?

Der aktuelle Bundessekretär des Geistlichenrates der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V. schaut sich am nächsten Morgen noch einmal genauer die Tür an und erkennt eine runde Eindellung an der Tür sowie ein Loch an der Glaseinfassung. Außerdem liegt eine Stahlkugel auf dem Boden. Ecevit Emre verständigt darauf die Polizei Wiesloch.

Die Kripo nimmt sofort die Ermittlungen auf und findet in der näheren Umgebung des Hauses in Wiesloch eine zweite Kugel. Nach näheren Untersuchungen sind die „beiden Stahlkugeln vermutlich mit einer Art "Schleuder oder Zwille" abgeschossen“ worden, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Auch in Heilbronn kommt es wohl zu einer Attacke: Am 23. Februar fallen mehrere Schüsse als der DITIB-Generalsekretär seinen Wagen parkt. Die Kripo Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wiesloch: Anschlag auf Politiker Ecevit Emre? Erdogan-Anhänger unter Verdacht

Die Polizei kann nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nicht ausschließen, dass die Tat in Zusammenhang mit den politischen Aktivitäten von Ecevit Emre stehen. Wie der Politiker gegenüber der Ippen-Digital-Zentralredaktion vermutet, können entweder Rechtsextremisten oder radikale Erdogan-Anhänger für die zwei Anschläge auf ihn und seine Familie in Wiesloch verantwortlich sein. 

Er habe bereits in der Vergangenheit „immer wieder Morddrohungen erhalten, weil ich Kritik an der Erdogan-Regierung übe und die geschichtlichen Pogrome an den Aleviten öffentlich anspreche.“ Erst vor wenigen Tagen sei ein Ventil an einem Autoreifen aufgedreht worden. Das kann dazu führen, dass der Reifen während der Fahrt platzt. 

Wiesloch: Ecevit Emre Zielscheibe von Erdogan-Anhängern? Politiker zeigt sich unbeeindruckt

Ecevit Emre will sich von den Anschlägen auf seine Person nicht einschüchtern lassen: „Ich werde mich weiter politisch engagieren!“ Trotzdem erhält der Bundessekretär des Geistlichenrates der Alevitischen Gemeinde sowie sein Haus besondere Schutzmaßnahmen. 

Die Aleviten sind Anhänger einer vor allem in der Türkei beheimateten Glaubensrichtung, die eine Verbindung zum schiitischen Islam hat, teilweise aber auch als eigenständige Religion angesehen wird.

Wiesloch: Anschlag auf Ecevit Emre – Polizei sucht nach Hinweisen

Die Anschläge auf Ecevit Emre haben sich zwischen Samstagvormittag und Sonntagabend ereignet. Zeigen, die Hinweise zur Tat und/oder dem oder den Tätern geben können, sowie verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst ☎ 0621/174-4444, mit dem Polizeirevier Wiesloch,  ☎ 06222/5709-0 oder mit jeder anderen Polizeidienstelle in Verbindung zu setzen. Eine Gefährdung der Bewohner oder anderer Personen liegen nicht vor.

pol/jol/dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare