Beamte gehen von hilfloser Person aus

Verzweifelte Schreie aus dem Wald: Polizeieinsatz endet skurril

+
Sogar mit einer Poizeihundestaffel wird nach der vermeintlich hilflosen Person gesucht. (Archivbild) 

Weinheim - Abends dringen laute Schreie aus einem Wald. Da die Polizei von einer hilflosen Person ausgeht, startet eine Suchaktion. Der skurrile Ursprung der Schreie: 

  • Schreie aus einem Wald bei Weinheim lösen einen Polizeieinsatz aus
  • Mehrere Stunden lang sucht die Polizei Weinheim den Ursprung der Schreie
  • Am Ende findet die Polizei Weinheim den Ursprung – eine hilflose Ziege

Eine Frau ist geschockt, als sie am Dienstagabend (3. September) in Weinheim Geräusche aus dem Wald hört. Diese klingen laut der Zeugin wie verzweifelte Hilfe-Schreie. Deshalb alarmiert sie die Polizei Weinheim und berichtet von den Rufen in der Nähe der Burgruine Windeck. Die Beamten befürchten, dass sich im Wald eine Person in einer hilflosen Lage befinden könnte. Mit sechs Einsatzkräften der Polizei Weinheim und der Hundestaffel aus Mannheim machen sich die Helfer auf die Suche nach dem Ursprung der Schreie. Da das Gebiet sehr unwegsam und durch Zäune und Schrebergärten schlecht begehbar ist, kommt auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Oft gelesen: Kurioser Unfall in Weinheim: Dach komplett abgerissen – Pferdetransporter bleibt in Suezkanal stecken!

Weinheim: Schreie aus dem Wald – Polizei startet Such-Aktion

Nach zwei Stunden intensiver Suche im Wald bei Weinheim ist es der Suchmannschaft noch nicht gelungen, die hilflose Person zu finden – bis dem Hubschrauber mit seiner Wärmebildkamera der Durchbruch gelingt. Als die Beamten der Polizei Weinheim den Ursprung für die mysteriösen Hilferufe aus dem Wald finden, stellt sich die Situation anders dar, als sie es erwartet haben:

Es handelt sich nämlich nicht um eine hilflose Person, sondern um eine Ziege! Doch auch diese ist auf Hilfe angewiesen, da sie sich im Zaun des Geheges verfangen und wohl Schmerzen hat. Die Rettungskräfte bei Weinheim versuchen daraufhin der armen Ziege im Wald zu helfen – was allerdings, wie auch bei der spektakulären Rettung einer Ratte in Bensheim, nicht ganz so einfach ist. 

Weinheim: Ziege schreit panisch um Hilfe – Polizisten bei Rettungs-Aktion attackiert

Denn ein Ziegenbock aus der Herde greift die Helfer in Weinheim an, um die Ziege zu schützen! Die Beamten müssen das aggressive Tier erst ablenken, bevor sie die Ziege befreien können. Nach der Rettung wirkt das Tier unverletzt und kehrt in seine Herde zurück. Die Such-Aktion der Polizei Weinheim und der Rettungshundestaffel Mannheim hat etwa dreieinhalb Stunden gedauert. 

Auch in Mannheim ruft ein Tier die Polizei auf den Plan: In der Nähe des Carl-Benz-Stadions wird ein ausgesetztes Schwein gefunden, das mit Hassparolen beschmiert ist.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare