Fahrlässiges Verhalten

Sauna-Brand in Miramar: Technischer Defekt ausgeschlossen

+
Bei dem Brand entsteht ein Sachschaden von 50.000 Euro (Symbolbild).

Weinheim - Schock im Freizeitbad Miramar: Am Samstagabend steht eine Sauna in Flammen. Der Schaden ist immens, eine Person wird verletzt. Jetzt soll die Ursache feststehen.

Am späten Samstagabend, 2. Mai,  stehen die Feuerwehren Weinheim und Lützelsachsen-Hohensachsen vor dem Miramar Freizeitbad. In einer Außensauna brennt es. 

>>>Sauna-Brand in Miramar! Bademeister verletzt

Jetzt ist das Gutachten der Brandermittler des Kriminalkommissariats Mannheim da. Demnach wird ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen.

Zunächst wurde davon ausgegangen, dass ein Defekt am Sauna-Ofen zu dem Brand geführt haben soll. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll jedoch ein Handtuch, das im Bereich des Saunaofens aufgehängt war Feuer gefangen haben. Vermutlich hatte jemand das Tuch zum Trocknen aufgegangen. 

Die Ermittler gehen von einem fahrlässigen Verhalten aus. Der Verursacher konnte bislang jedoch nicht ermittelt werden.

Bei dem Vorfall wurde ein Bademeister verletzt. Mit einer Rauchgasvergiftung kommt er ins Krankenhaus. Er hatte versucht, das Feuer selbst zu löschen. 

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Aktion zu „Monnem Bike“: Flowervelos auf Augustaanlage

Kommentare