Zwei müssen in Krankenhaus

Mit Eisenstangen! Männer schlagen 5 Radfahrer

+
Drei Männer gehen mit Eisenstangen auf Radfahrer los (Symbolfoto)

Weinheim - Drei Männer gehen plötzlich auf fünf Radfahrer los. Mit Eisenstangen schlagen die Täter auf ihre Opfer ein, selbst als sie am Boden liegen:

Am Freitag (20. April) gegen 16:30 Uhr fahren fünf Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren mit ihren Fahrrädern auf einem Feldweg von Viernheim in Richtung Weinheim. In Höhe eines Reiterhofs werden sie von einem Rollerfahrer überholt, der die Männer beschimpft. 

In Höhe des Segelflugplatzes Weinheim überholt sie dann ein Audi Q7. Plötzlich hält das Auto am Feldrand an und drei Männer steigen aus. Unvermittelt schlagen die Insassen mit Eisenstangen auf die Radfahrer ein, auch als diese bereits am Boden liegen. Ein 20-Jähriger erleidet hierbei offenbar einen Armbruch

Es gelingt den Radfahrern die Eisenstangen wegzunehmen, worauf die brutalen Täter in ihren Wagen steigen und flüchten. Der 20-jährige und ein weiterer 19-jähriger Radfahrer müssen mit Rettungswägen in einen Krankenhaus gebracht werden. 

Aufgrund des bekannten Kennzeichens des flüchteten Audis sucht die Polizei die Anschrift auf und stellt die  Tatverdächtigen. Bei der vorläufigen Festnahme widersetzt sich ein 51-jähriger Tatverdächtiger gegen die Maßnahmen der Beamten. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an, eine fremdenfeindliche Motivation für den Angriff auf die Radfahrer kann nicht ausgeschlossen werden.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Hängende Vogelscheuche löst Polizei-Einsatz aus 

Warum sind die Wormser Falken gestorben?

Warum sind die Wormser Falken gestorben?

Baukran kracht auf parkende Autos!

Baukran kracht auf parkende Autos!

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.