Betrüger gefasst

78-Jährige legt falschem Vertreter das Handwerk

+
78-Jährige legt falschem Vertreter das Handwerk

Weinheim - Seit einiger Zeit wird gegen einen 38-Jährigen ermittelt, der Haushaltsgeräte zu Wucherpreisen verkaufen soll. Die Polizei hat nichts in der Hand, bis ihm eine 78-Jährige eine Falle stellt.

Am 6. Februar geht den Beamten des Polizeireviers ein Betrüger ins Netz.

Ein 38-Jähriger, ehemaliger freier Außendienstmitarbeiter einer Haushaltsgerätefirma, verkauft Ersatzteile und gebrauchte Geräte, wie Staubsauger, zu Wucherpreisen. Am 6. Februar versucht er eine 78-Jährige zu hintergehen und ihr seine Ware anzudrehen. Die ist allerdings auf Draht und  bestellt zum vereinbarten Termin mit dem Handelsvertreter auch gleich die Polizei dazu. 

In der Wohnung der alten Dame klicken dann die Handschellen und der 38-jährige wird abgeführt. 

Der soll schon seit Anfang November sein Unwesen treiben und bereits in acht weiteren Fällen an der Bergstraße verdächtigt werden. 

Die Wohnungen des Mannes im Raum Düren und in Schriesheim wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mannheim durchsucht. Die Polizei förderte eine Vielzahl an Ersatzteilen für Haushaltsgeräte zutage, die beschlagnahmt werden. 

Die Polizei Schriesheim ermittelt nun gegen den 38-Jährigen wegen Betrug in mehreren Fällen

pol/tin

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Kommentare