Wohnhaus angezündet

Verdacht der Brandstiftung: 29-Jähriger festgenommen

+
Mutmaßlicher Brandstifter nach Wohnhausbrand in Weinheim festgenommen (Symbolfoto)

Weinheim - Weil er im dringenden Verdacht steht, am Donnerstag sein Wohnhaus angezündet zu haben, wird am Freitag ein 29-Jähriger festgenommen. 

Am Freitag erlässt das Amtsgericht Mannheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft Unterbringungsbefehl gegen den 29-Jährigen. 

Er soll in einem Weinheimer Stadtteil ein von ihm bewohntes Haus angezündet haben. Den alarmierten Feuerwehren Weinheim, Lützelsachsen, Rippenweier und Ritschweier gelingt es erst nach knapp drei Stunden die Flammen zu löschen. Das Haus brennt nahezu vollständig ab. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Der Beschuldigte wird am Freitagmorgen in Weinheim vorläufig festgenommen. Nach der Haftvorführung wird er in eine psychiatrische Klinik gebracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wegen Taubenkot: Polizei sperrt Bismarckstraße!

Wegen Taubenkot: Polizei sperrt Bismarckstraße!

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Ein Wildschwein – drei Unfälle! 

Ein Wildschwein – drei Unfälle! 

Kommentare