1. Ludwigshafen24
  2. Region

Weihnachtsmärkte in RLP: Lockerungs-Knaller – Was für Maskenpflicht, 3G-Regel & Abstand gilt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Mainz - Mit der neuen Corona-Verordnung, die ab dem 8. November in Rheinland-Pfalz gilt, kommen auch Lockerungen für die Weihnachtsmärkte im Bundesland:

Update vom 3. November, 9:34 Uhr: Trotz der massiven Lockerungen bei allen Open-Air-Events, die die Landesregierung mit der ab Montag (8. November) in Kraft tretenden 27. Corona-Verordnung ermöglicht, will die Landeshauptstadt Mainz an ihren festgelegten Regeln für den Weihnachtsmarkt bleiben. Heißt: Auf dem gesamten Weihnachtsmarkt-Gelände gelten eine erweiterte Maskenpflicht, das Abstandsgebot sowie ein 3G-Nachweis, wie LUDWIGSHAFEN24 berichtet. Am Donnerstag (25. November) um 17 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) und Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz (CDU) den beliebten Weihnachtsmarkt an der Weihnachtskrippe am Dom.

Der Dom und die festliche Beleuchtung auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt spiegeln sich 2019 in einer glänzenden Oberfläche. 2020 fielen die Weihnachtsmärkte wegen der Corona-Pandemie aus, in diesem Jahr soll es sie wieder geben.
Der Dom und die festliche Beleuchtung auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt. 2020 fielen die Weihnachtsmärkte wegen der Corona-Pandemie aus, in diesem Jahr soll es sie wieder geben. (Archivfoto) © Frank Rumpenhorst/picture alliance/dpa

Weihnachtsmärkte in RLP: Lockerungs-Kracher! Keine Maskenpflicht, Abstand oder 3G

Erstmeldung vom 2. November: Ab Montag (8. November) gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus. Neben mehr Booster-Impfungen sowie der Ausweitung der Testpflicht für Ungeimpfte in bestimmten Bereichen sieht die neue Corona-Verordnung von Rheinland-Pfalz auch Lockerungen im Außenbereich vor. Besonders für Weihnachtsmärkte im Bundesland sind das gute Nachrichten – denn die Besucher können ihren Glühwein im Corona-Winter ohne Maskenpflicht und Abstandsregeln genießen. Was sich ab dem kommenden Montag in Rheinland-Pfalz ändern wird:

Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz: Diese Lockerungen gelten ab dem 8. November

Mit der neuen Corona-Verordnung entfallen in Rheinland-Pfalz ab dem 8. November zum einen die Regelungen zur Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum. Auch die Personenbegrenzung, die bislang in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen galt, fällt ab diesem Tag weg. Für Veranstaltungen im Außenbereich gibt es in Rheinland-Pfalz zum anderen nur noch Beschränkungen, wenn die Teilnehmer feste Plätze einnehmen und eine Einlasskontrolle oder Ticketverkauf gegeben sind. In diesen Fällen gilt die Testpflicht.

Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz: Keine Maskenpflicht, kein 3G und keine Abstandsregel

Auch die Begrenzung auf 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauer entfällt mit der neuen Corona-Verordnung von Rheinland-Pfalz bei Veranstaltungen. Die neuen Lockerungen im Außenbereich bedeuten auch, dass Martinsumzüge und Weihnachtsmärkte im Bundesland ohne Einschränkungen stattfinden dürfen – also ohne Abstandsregeln, Maskenpflicht oder die 3G-Regel.

In den übrigen Bereichen wie Sport, Freizeit, Gastronomie und Kultur beschränken sich die Schutzmaßnahmen in RLP künftig nur auf den Innenbereich. Darüber hinaus sieht die 27. Corona-Bekämpfungsverordnung in Innenräumen relativ wenig Anpassungen vor. Hier bleibt es bei Veranstaltungen vor allem bei der 2Gplus-Regelung. (kab)

Auch interessant

Kommentare