Kleinbus gestoppt

Polizei stoppt illegalen Personen- und Gütertransport auf A6

+
Illegaler Personen- und Gütertransport gestoppt.

Wattenheim - Seit Wochen erregen „Transporte“ aus Osteuropa die Aufmerksamkeit der Autobahnpolizei Ruchheim. Am Mittwoch stoppen die Beamten eine Fahrzeugkombo auf der A6:

Bereits seit einigen Wochen erregen überwiegend osteuropäische Fahrzeugkombinationen das Interesse der Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim, doch die Beamten kennen die Probleme mit diesen Transporten ganz genau. 

Am Mittwoch (9. Januar) kontrollieren die Beamten auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Wattenheim an der A6 eine in Großbritannien zugelassene Fahrzeugkombination, bestehend aus einem Kleinbus und einem Fahrzeuganhänger

Im Rahmen der Kontrolle stellt sich heraus, das neben den zwei Fahrern sechs weitere rumänische Fahrgäste  im Fahrgastraum sind. Sie werden entgeltlich befördert.

Auch nach der Inaugenscheinnahme des Gepäckraums und des aufgeladenen Anhängers staunen die Beamten nicht schlecht: Schnell ist klar, dass neben der fehlenden Genehmigung für die Personenbeförderung im grenzüberschreitenden Gelegenheitsverkehr auch keine Genehmigung für den gewerblichen Gütertransport vorliegt. 

Gegen die beiden verantwortlichen Fahrzeugführer, sowie den Unternehmer werden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Personenbeförderungsgesetz, das Güterkraftverkehrsgesetz, sowie die Sozialvorschriften eingeleitet. Die Weiterfahrt wird untersagt und Sicherstellungen getätigt. Es werden insgesamt Sicherheitsleistungen in Höhe von 16.000 Euro erhoben

-----

Bei den regelmäßig durchgeführten Kontrollen ist den Beamten aufgefallen, dass die Gefahr bei den eingesetzten Kleinbussen in dem schlechten technischen Zustand, sowie dem fehlenden Versicherungsschutz für die Fahrgäste und den Transportgütern liegt. Daher werden die Beamten auch weiterhin auf der Hut sein, wenn es darum geht illegale Transporte aus dem Verkehr zu ziehen.

pol/rmx

Kommentare