Dement und auf Rollator angewiesen

Polizei sucht mit Hubschrauber nach vermisster Seniorin – Waltraud S. wieder aufgetaucht

+
Vermisstensuche (Symbolfoto)

Frankenthal - Die 84-jährige Waltraud S. wird vermisst. Die demente Frau könnte sich in Gefahr befinden. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche:

Update 19:48 Uhr: Die Vermisste ist am Dienstagnachmittag wohlbehalten wieder aufgetaucht. 

Erstmeldung vom 23. Juli, 10:42 Uhr: Seit Montag (22. Juli) sucht die Polizei Frankenthal eine vermisste ältere Frau und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Seit Montagmittag (22. Juli) wird Waltraud S. bereits vermisst. Gegen 12 Uhr verlässt sie ihr Zuhause und ist seitdem nicht mehr gesehen worden. Aufgrund ihres gesundheitlichen Zustands könnte für die 84-Jährige eine große Gefahr bestehen! Sie ist dement und kann deshalb nicht alleine den Weg nach Hause finden. Zudem ist Waltraud S. aus Frankenthal sehr schwerhörig und kann sich nur mithilfe ihres Rollators fortbewegen. 

Über einen Vermisstenfall berichtet am Mittwoch auch die Sendung „Aktenzeichen XY“: Johannes Bernhard ist seit Weihnachten 2011 spurlos verschwunden

Frankenthal: Beschreibung der vermissten Waltraud S.

Die Vermisste hat graue, kurze Haare, trägt eine Brille und wird als stämmig beschrieben. Als sie das letzte Mal gesehen worden ist, trägt sie eine schwarze Hose und weißes T-Shirt. Zudem hat sie immer ihren Rollator dabei, der weinrot ist und eine schwarze Sitzfläche hat. 

-----

Falls Du Hinweise zu dem Vorfall geben kannst, melde dich bei der Kriminalpolizei Ludwigshafen ☎ 0621/963-2773 oder per Mail an kiludwigshafen@polizei.rlp.de.

Weitere Artikel aus der Region

Seit Mitte April wird der 77-Jährige Manfred S. vermisst. Zum letzten Mal wurde der Vermisste bei seine Wohnung im Bereich der Alzeyerstraße in Worms gesehen. Seitdem sucht die Polizei nach ihm.

Auch in Heidelberg wird eine Sprachschülerin seit Wochen vermisst. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

In Schriesheim sucht die Polizei einen verschwundenen 56-Jährigen. Der Mann ist auf Medikamente angewiesen und könnte sich in einer hilflosen Lage befinden.

Laut einer Statistik werden 80 Prozent der Vermisstenfälle in Deutschland innerhalb von vier Wochen aufgeklärt. Manche Personen bleiben aber auch nach Jahren verschwunden!

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Kommentare