Auf A6 Richtung Ludwigshafen

Stauende übersehen: Mann (34) schwer verletzt! 

+
Nach einem schweren Unfall muss ein Teil der A6 voll gesperrt werden! (Symbolbild) 

Viernheim/Mannheim – Am Montagnachmittag kommt es zwischen dem Autobahndreieck Viernheim und der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen zu einem schweren Unfall. Die A6 muss für eine Stunde voll gesperrt werden! 

Der 34 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters ist am Montag gegen 16:10 Uhr zwischen dem Autobahndreieck Viernheim und der Anschlussstelle Mannheim Sandhofen auf der rechten Fahrspur in Richtung Ludwigshafen unterwegs, als er das Stauende übersieht und mit hoher Geschwindigkeit auf einen polnischen Lastwagen auffährt. 

Er muss mit schwerem Gerät von die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen kommt er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. 

Die Insassen des Lastwagen bleiben unverletzt. Der Streckenabschnitt muss für die Dauer der Bergung und Unfallaufnahme für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden. Derzeit wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Federer verliert Halbfinale der Tennis-WM gegen Goffin

Federer verliert Halbfinale der Tennis-WM gegen Goffin

Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen

Polizei beendet Verfolgungsjagd durch Berlin mit Schüssen auf Reifen

Verkorkster Saisonstart: Deutsche Skispringer im Team nur auf Platz vier

Verkorkster Saisonstart: Deutsche Skispringer im Team nur auf Platz vier

Hoffenheim und Frankfurt bleiben nach Remis oben dran

Hoffenheim und Frankfurt bleiben nach Remis oben dran

1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05

1. FC Köln verliert auch bei Mainz 05

Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal

Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal

Kommentare