In 1,30 Metern Tiefe

Rutschenbecken: Junge (7) ertrinkt in Waldschwimmbad

+
Ein siebenjähriger Junge ertrinkt im Rutschenbecken des Viernheimer Waldschwimmbades.

Viernheim/Mannheim – Trauriger könnte die Freibad-Saison in der Metropolregion nicht beginnen: Ein kleiner Junge (7) liegt leblos am Boden des Rutschenbeckens im Waldschwimmbad.

Es sollte ein wunderschöner Feiertagsausflug ins Waldschwimmbad werden – doch der sommerliche Tag endet für eine Familie in einer schrecklichen Tragödie...

Gegen 12:50 Uhr entdeckt ein Badegast den leblosen Körper eines Jungen auf dem Grund des Rutschenbeckens – Wassertiefe nur 1,30 Meter.

Obwohl der Rettungsdienst den bewusstlosen Siebenjährigen sofort versucht zu reanimieren, stirbt das Kind Stunden später gegen 15:30 Uhr in einer Mannheimer Klinik.

Wie es zu dem Unglück kommt, ist bislang unklar. Die ermittelnde Kripo Heppenheim bittet unter Telefon 06252/706-0 um Zeugenhinweise.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Mann gerät mit Fuß zwischen Bahnsteig und Straßenbahn

Mann gerät mit Fuß zwischen Bahnsteig und Straßenbahn

Kommentare