Schwein gehabt

Feuerwehr findet verirrten ‚Frischling‘ vor Kinopolis

+
Die Feuerwehr findet ein verirrtes Wildschein am Kinopolis.

Viernheim - Die Freiwillige Feuerwehr Viernheim rückt am Abend für einen ungewöhnlichen Einsatz aus. In der Nähe des Kinopolis ist ein junges Wildschwein:

Hier haben alle Beteiligten richtig Schwein gehabt!

Am Montagabend (7. Mai) wird die Freiwillige Feuerwehr Viernheim gegen 21:30 Uhr zu einer Tierrettung alarmiert. Im Bereich des Rhein-Neckar-Zentrums soll ein junges Wildschein unterwegs sein, das sich wahrscheinlich verirrt hat. Besorgte Passanten haben das Tier gesehen und sofort Hilfe geholt.

Die Feuerwehrleute finden das verängstigte Tier am Kinopolis. Danach starten sie die Sucher nach der Mutter, die sich aber nicht in der Nähe befindet. Während es sich das Ferkel in den Armen einer Feuerwehrfrau bequem macht, versuchen ihre Kollegen einen Förster zu erreichen. 

Die Feuerwehr findet ein verirrtes Wildschein am Kinopolis.

In der Zwischenzeit bringt die Tierrettung Rhein-Neckar Futter für den kleinen Ausreißer. Das junge Wildschwein wird dem Tierheim Viernheim übergeben und soll im Laufe des Dienstags (8. Mai) zu einem Förster gebracht werden.

Feuerwehr Viernheim/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.