Zeugen gesucht

Feuer in Bauhaus: Kripo geht von Brandstiftung aus

+
Nach dem Feuer in Bauhaus, ermittelt die Kripo (Symbolfoto)

Viernheim - Nachdem in einem Bauhaus ein Feuer ausgebrochen ist, hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Dabei stellt sie sich die Frage, ob das Feuer vorsätzlich gelegt wurde:

Am Montagabend (5. Februar) fing der Baumarkt in der Bürgermeister-Neff-Straße Feuer. Alle Kunden mussten das Geschäft verlassen, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Nachdem der Brand gelöscht wurde, hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Beamte des Kommissariats 10 haben bereits am Dienstag den Brandort untersucht. Aufgrund der derzeitigen Erkenntnissen gehen sie von Brandstiftung aus. Unbekannte Täter haben demnach in einem Regal für Auto- und Fahrradzubehöre das Feuer gelegt. Dafür sollen sie laut dem Polizeipräsidium Südhessen ein Brandbeschleuniger genutzt haben.

Zeugen, denen kurz vor 18 Uhr verdächtige Personen in verschiedenen Verkaufsbereichen des ersten Obergeschosses aufgefallen sind, sollen sich unter der Rufnummer 06252/7060 melden.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare