1. Ludwigshafen24
  2. Region

Verordnungs-Hammer in RLP: Neue Regeln im November – Was jetzt gilt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Mainz – In Rheinland-Pfalz gilt ab kommenden Montag (8. November) eine neue Corona-Verordnung. Am Dienstag hat der Ministerrat die neuen Regeln vorgestellt:

Ab Montag (8. November) gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus. Wie das Sozialministerium des Landes am Dienstag in einer Mitteilung erklärt hat, würden bei weiter ansteigenden Corona-Zahlen weitere Einschränkungen nur für Ungeimpfte gelten. Laut Ministerrat gelte mit der neuen Verordnung ein „Dreiklang“: Mehr Booster-Impfungen, eine Testpflicht für Ungeimpfte in bestimmten Bereichen sowie Lockerungen im Außenbereich.

„Wir haben erneut die Leitplanken angepasst, um gut und sicher durch den Winter zu kommen. Wir brauchen auch weiterhin Schutzmaßnahmen – wie Masken, Abstand und 2Gplus-Regeln – auch dann noch, wenn der Deutsche Bundestag sich entscheiden wird, die ‚epidemische Lage von nationaler Tragweite‘ zum 25. November 2021 auslaufen zu lassen. Das Ende der epidemischen Lage nationaler Tragweite heißt nicht: Ende der Pandemie. Dort, wo Menschen weiterhin besonders geschützt werden müssen, erhöhen wir die Testpflicht für Ungeimpfte und forcieren die Boosterimpfungen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Neue Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz: Booster-Impfungen, Testpflicht und Lockerungen im Freien

Der Ministerrat hatte am Dienstag beschlossen, Booster-Impfungen in Rheinland-Pfalz massiv auszubauen – mit Unterstützungsangeboten für Altenpflegeeinrichtungen und der schriftlichen Aufforderung für Menschen über 70. In Rheinland-Pfalz könne außerdem jeder Erwachsene, dessen Zweitimpfung mehr als sechs Monate zurückliegt, künftig unkompliziert an den Impfbussen des Landes eine Booster-Impfung bekommen, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Gesundheitsminister Clemens Hoch am Dienstag in Mainz.

Laut Dreyer regle die neue Corona-Verordnung außerdem, dass zum Schutz von besonders vulnerablen Gruppen eine tägliche Testpflicht für nicht geimpftes Personal in Krankenhäusern vorgesehen sei. Dies gelte auch für Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe sowie in ähnlichen Einrichtungen.

Erleichterungen soll es im Freien geben. So sollen Weihnachtsmärkte und Martinsumzüge in Rheinland-Pfalz ohne Maske, Abstand und Kontakterfassung stattfinden können.

Corona-Verordnung von RLP: Die Regeln im Überblick – das gilt ab 8. November

Die Änderungen der 27. Corona-Verordnung von Rheinland-Pfalz im Überblick:

Seit dem 12. September gilt in Rheinland-Pfalz die sogenannte 2Gplus-Regel. Die Regelung sieht vor, dass Geimpfte und Genesene überall rein dürfen – für ungeimpfte Getestete gibt es Beschränkungen. (kab)

Auch interessant

Kommentare