Polizei berichtet

Fehlalarm - Mann (70) vermutet Bomben-Päckchen!

+
Mögliches Bomben-Päckchen entpuppt sich als Wasserfilter (Symbolfoto)

Südliche Weinstraße - Am Montagmittag erhält ein 70-Jähriger ein Päckchen per Luftpost. Es hat keinen Absender und der ältere Mann vermutet das Schlimmste - eine mögliche Bombe:

Um 12 Uhr erhält der 70-Jährige das Päckchen, auf dem kein Absender steht. Sichtlicht verunsichert und eingeschüchtert durch die Medien, vermutet der ältere Mann, dass es sich dabei um eine Bombe handeln muss. 

Die Polizei kontrolliert vor Ort das Gefahrengut und kann einen Barcode feststellen, der auf einen Internetversandhandel hindeutet. Die Beamten öffnen daraufhin das Paket in Abwesenheit des Mannes. Dabei stellt sich heraus, dass es sich um handelsübliche Wasserfilter handelt. Dem 70-Jährigen fällt daraufhin wieder ein, dass er die Wasserfilter über das Internet bestellt und dies vergessen hatte. Der Mann ist erleichtert und peinlich berührt zugleich.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Neueste Artikel

Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht

Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht

Erneutes Veto Russlands gegen Chemiewaffen-Untersuchungen

Erneutes Veto Russlands gegen Chemiewaffen-Untersuchungen

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf

,Todesstrecke' A6: Familie kommt von Fahrbahn ab!

,Todesstrecke' A6: Familie kommt von Fahrbahn ab!

Eklat: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück

Eklat: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück

SPD in Niedersachsen stimmt über Koalitionsvereinbarung ab

SPD in Niedersachsen stimmt über Koalitionsvereinbarung ab

Kommentare