„Null-Toleranz-Strategie“

Baden-Württemberg entwaffnet Rockerbanden

+
Keine Waffen für Rockerbanden! (Symbolbild)

Stuttgart – Keine Toleranz für Waffengewalt: In Baden-Württemberg wurde jetzt ein Verfahren durchgesetzt, das Mitgliedern von Rockerbanden den Waffenbesitz verbietet.

Als erstes Bundesland hat Baden-Württemberg ein Waffenverbotsverfahren gegen die Mitglieder der vier großen Gruppen Bandidos MC, Gremium MC, Helle Angels MC und Outlaws MC verfügt. Das teilte Innenminister Reinhold Gall (SPD) am Dienstag in Stuttgart mit.

Umgesetzt wurde hier ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom Januar 2015, welches bestätigt, dass es möglich ist, Mitgliedern von Rockergruppierungen den Waffenbesitz zu verbieten.

Nach Angaben des Ministeriums verfügt Baden-Württemberg über die größte Dichte von Rockerbanden und rockerähnlichen Gruppen.

Laut Gall würde allen Mitgliedern dieser Gruppierungen die Waffenbesitzerlaubnis entzogen und ihnen außerdem ein Waffenverbot auferlegt. „Es bestärkt unsere Null-Toleranz-Strategie gegen Rockerbanden.“, so Gall.

Dies beziehe sich auch auf Schreckschusswaffen, Schlagstöcke, Kampfmesser, Pfeffersprays oder Elektroschocker. 

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Letzter Tag auf dem Stadtfest 2017

Letzter Tag auf dem Stadtfest 2017

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Kommentare