Große Rückrufaktion von Daimler

25.000 Smarts müssen in die Werkstatt!

+
25.000 der kleinen Fahrzeuge müssen jetzt ihren Weg in die Werkstatt antreten! (Symbolbild)

Stuttgart – Vor allem in der Innenstadt sind sie super praktisch – die kleinsten Autos von Daimler. Jetzt ruft der Autobauer 25.000 Smarts in Europa zurück in die Werkstatt.

In winzigsten Parkplätzen sieht man sie stehen: Die handlichen Smarts der Marke Mercedes. Und wer schon einmal mitten in der Innenstadt einen Parkplatz suchen musste, hat sich sicher das ein oder andere Mal ein solches Fahrzeug gewünscht.

25.000 Smart-Besitzer aus Europa müssen jetzt allerdings ihr kleines Auto wieder abgeben – zur Kontrolle in der Werkstatt.

Hintergrund dieser Rückrufaktion ist die nötige Überprüfung der Halterung des Drehstabgestänges der Fahrzeuge, wie Daimler am Freitag mitteilt.

Außerdem werde in Einzelfällen die Software des Motorsteuergeräts aktualisiert.

Betroffen sind Fahrzeuge aus bestimmten Produktionszeiträumen in 2014 und 2015, die Besitzer werden angeschrieben.

Der Rückruf sei eine vorsorgliche Maßnahme und das Ergebnis eigener Untersuchungen, der Fehler sei aber bisher noch nicht bei Autos von Kunden aufgetreten, so das Unternehmen.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wegen Geld: Unbekannter packt Teenager (19) am Hals!

Wegen Geld: Unbekannter packt Teenager (19) am Hals!

1. Mannheimer Bierfest: SO war der erste Abend!

1. Mannheimer Bierfest: SO war der erste Abend!

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Völlig behämmert: Die Welt lacht über diese Räuberbande

Völlig behämmert: Die Welt lacht über diese Räuberbande

Von Mähmaschine erdrückt: 13-Jähriger stirbt

Von Mähmaschine erdrückt: 13-Jähriger stirbt

Kommentare