1. Ludwigshafen24
  2. Region

Rheinland-Pfalz: Wegen Ukraine-Krieg – USA verlegen Kampffluggzeuge nach Spangdahlem

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

US-Air Base Spangdahlem
Die USA verlegen Kampfflugzeuge nach Spangdahlem © Harald Tittel/dpa

Rheinland-Pfalz - Angesichts des Ukraine-Krieges verlegen die USA spezielle Flugzeuge nach Deutschland. Der neue Standort ist der Stützpunkt Spangdahlem.

Durch den Ukraine-Krieg scheint auch der Kalte Krieg wieder aufgetaucht zu sein. Russland und die USA stehen sich erneut gegenüber – wenn auch nicht direkt. Immerhin gehören auch die Vereinigten Staaten zur NATO und unterstützen daher die Ukraine. Obwohl es keine direkte Konfrontation mit Russland und Wladimir Putin geben soll, wird jetzt ein ernstes Zeichen gesetzt.

GemeindeSpangdahlem
BundeslandRheinland-Pfalz
Fläche13,44 km²
Bevölkerung1005 (31. Dez. 2020)
OrtsbürgermeisterAlois Gerten

Rheinland-Pfalz: USA verlegen Kampfflugzeuge nach Spangdahlem

Wie John Kirby, ein Sprecher des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums, am Montag (28. März) mitteilt, sollen mehrere Kampfflugzeuge nach Deutschland verlegt werden – genauer gesagt nach Rheinland-Pfalz. Dort liegt zwischen Bitburg, Trier und Wittlich der Stützpunkt Spangdahlem.

Es handelt sich hierbei aber nicht um einfache Kampfflugzeuge, sondern um sechs Boeing-Kampfflugzeuge der US-Marine vom Typ „EA-18 Growler“, die zur „elektronischen Kampfführung“ eingesetzt werden. Das bedeutet, dass die Maschinen Signale stören, täuschen oder manipulieren können, was gegnerische Führung und Aufklärung beeinträchtigt.

US-Flugzeuge in Spangdahlem sollen Abschreckung für Russland sein

Zusammen mit den Flugzeugen werden auch rund 240 Soldaten nach Rheinland-Pfalz verlegt. Die Spangdahlem Air Base wurde ab 1951 von den französischen Besatzungskräften gebaut und schon zwei Jahre später auch vom US-Militär genutzt. Der Stützpunkt ist ein Umschlagplatz für Transportflugzeuge und Heimat des Jagdgeschwaders 52nd Fighter Wing.

Kirby betont, dass die Kampfflugzeuge nicht gegen russische Truppen in der Ukraine eingesetzt werden sollen. Stattdessen soll die Nato-Ostflanke durch Abschreckung besser vor Russland geschützt werden. In den letzten Wochen verlegt die US-Army auch Panzer und andere Hilfsmittel nach Ostdeutschland. Ein solcher Transport hat auf der A6 für Aufsehen gesorgt. Die Verlegung der Flugzeuge sei mit der deutschen Bundesregierung abgestimmt. (dpa/dh)

Auch interessant

Kommentare