Gefährliche Kettenreaktion

Zwei Unfälle in Stauende auf A5

+
10 Kilometer Stau nach Auffahrunfällen auf der A5 (Symbolfoto)

St. Leon-Rot - Am Sonntag kracht ein Auto mit Wohnanhänger ins Ende eines Staus auf der A5. Kurz darauf folgt der nächste Unfall: 

Am Sonntagmittag staut sich der Verkehr auf der A5 zwischen Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf. Eine 26-jährige Volvo-Fahrerin muss ihr Fahrzeug am Stauende bis zum Stillstand abbremsen. Zwei nachfolgende Autofahrer bemerken das zu spät: Zuerst fährt ein 55-Jähriger mit seinem Wohnwagengespann dem Volvo auf. Kurz darauf kracht ein Bootsgespann in den Wohnanhänger.

Eine 31-Jährige wird dabei leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entsteht ein Schaden von ingesamt rund 35.000 Euro. Der rechte Fahrtstreifen der A5 bleibt bis 15:30 Uhr gesperrt. Es bildet sich ein bis zu 10 Kilometer langer Stau in Richtung Frankfurt.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Radfahrer (40) mit Schraubenzieher attackiert!

Radfahrer (40) mit Schraubenzieher attackiert!

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Polizei sucht diesen Mann, der ein Kaninchen misshandelt 

Polizei sucht diesen Mann, der ein Kaninchen misshandelt 

Murmelspieler ‚klickern‘ um die Deutsche Meisterschaft!

Murmelspieler ‚klickern‘ um die Deutsche Meisterschaft!

Kommentare