1. Ludwigshafen24
  2. Region

Mannheim: Geldautomat in Bank gesprengt – Täter-Flucht auf Video

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim – Nach der Sprengung eines Geldautomaten in einer Bank in Feudenheim kursiert jetzt ein Amateurvideo der Tat. Augenzeugen haben es bei Instagram gepostet:

Die spektakuläre Sprengung eines Geldautomaten in einer Bank im Stadtteil Feudenheim – jetzt ist bei Instagram ein Video von Augenzeugen aufgetaucht. Das rund 80-sekündige Video zeigt die gespenstische Szenerie unmittelbar nach der Explosion am Mittwochfrüh (13. Juli) um 4:10 Uhr in der BB Bank in der Hauptstraße. Darin zu sehen ist, wie mindestens vier vermummte Männer teils seelenruhig ihre Beute auf der Rückbank im Fluchtwagen verstauen.

StadtteilMannheim-Feudenheim
Einwohnerzahl14.148 (31. Dez. 2019)
Fläche6,07 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Amateurvideo zeigt dramatische Sekunden nach Sprengung von Geldautomat in Mannheim

Ein Audi-Kombi, vermutlich ein hochmotorisierter RS6 mit über 400 PS, fährt rückwärts vor den Eingang der Bankfiliale. Der Wagen soll laut Zeugen zuvor in einer Einfahrt neben der Bank geparkt haben. Aus dem völlig zerstörten Vorraum steigt Rauch auf. Einer der Täter, ein bulliger Typ mit Sturmhaube, findet sogar noch Zeit, eine durch den Knall aufgeweckte Hausbewohnerin am Fenster mit Drohgebärden einzuschüchtern.

Immer wieder ruft einer der Täter von der Straße aus seinen Komplizen vermutlich in einer Fremdsprache etwas laut zu. Damit diese sich beeilen, mit der Beute herauszukommen, wird sogar mehrfach dreist gehupt.

Die Filiale nach der Sprengung des Geldautomaten in einer BB Bank Mannheim-Feudenheim am 13. Juli 2022. Kl. Fotos: Ein Amateurvideo zeigt die Flucht der Täter. (Fotomontage)
Die Filiale nach der Sprengung des Geldautomaten in einer BB Bank Mannheim-Feudenheim am 13. Juli 2022. Kl. Fotos: Ein Amateurvideo zeigt die Flucht der Täter. (Fotomontage) © MANNHEIM24/PR-Video/René Priebe; privat

Nach Sprengung von Geldautomat in Mannheim: Fluchtwagen rast Polizei davon

Bemerkenswert: Am Ende des Videos sieht man die Täter in dem gestohlenen schwarzen Audi davon rasen. Nur rund zehn Meter dahinter ein nahender Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht. Und obwohl die Polizei den Flüchtenden unmittelbar auf den Fersen gewesen ist, konnten sie entwischen. Trotz sofortiger Ringfahndung inklusive eingesetztem Hubschrauber.

Was sich viele Menschen in Mannheim fragen: Wie konnte das passieren? Dazu erklärt Polizeisprecher Norbert Schätzle vom Polizeipräsidium Mannheim gegenüber MANNHEIM24, die Kollegen seien schnell vor Ort gewesen. Auf der Autobahn seien sie jedoch dann von dem teils ohne Licht und gefährlich weit über 200 km/h fahrenden Sportwagen abgehängt worden.

Mannheim: Sicherheit geht bei Verfolgungsjagden stets vor

Als Polizei müsse man bei derlei Verfolgungsfahrten stets die eigene Sicherheit der eingesetzten Kollegen sowie die unbeteiligter Verkehrsteilnehmer abwägen und dürfe niemanden einer Gefahr aussetzen.

Auch zu den den Geldautomat-Ganoven äußert sich der Polizeisprecher: „Die Täter sind nicht von hier. Das sind Gruppierungen, die bundesweit unterwegs sind“. Bei zurückliegenden Fahndungserfolgen habe die Spur etwa in die Niederlande geführt.

Geldautomat in Mannheim gesprengt – Polizei sucht weitere Zeugen

Während das Video läuft, ist im Hintergrund zu hören, wie eine Frau die Polizei anruft und den „Bankraub“ pflichtbewusst meldet. Doch da bereits Sekunden später der erste Einsatzwagen am Tatort eingetroffen ist, wusste die Polizei bereits Bescheid.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mögliche weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern, deren Fluchtfahrzeug und/oder deren weitere Fluchtrichtung geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 an das kriminalpolizeiliche Hinweistelefon zu wenden. (pek)

Auch interessant

Kommentare