Eingesperrt bei tödlichen Temperaturen!

Vier Welpen droht der Hitzetod – Polizei wird zum Hunde-Retter

+
Symbolfoto

Speyer - Bei heißen Temperaturen entwickelt sich ein verschlossenes Auto für Hunde schnell zur Todesfalle. Vier kleine Hundewelpen entgehen der Hitzehölle nur durch das Eingreifen der Polizei:

  • Die Polizei in Speyer hat vier Welpen und zwei ausgewachsene Hunde vor dem sicheren Tod aus einem Auto gerettet.
  • Der Wagen mit den Welpen entwickelte auf einem Parkplatz in Speyer tödliche Temperaturen.
  • Die Besitzerin der Hunde in Speyer erwartet nun eine saftige Anzeige.

Für diese vier Welpen ist die Polizei am Sonntag die letzte Hoffnung! Eine Zeugin meldet sich um kurz nach 15 Uhr bei der Polizei – auf einem Parkplatz in Speyer steht ein gerparktes Auto. Darin bei schrecklichen Temperaturen gefangen: Vier Welpen und zwei ausgewachsene Hunde. Die Polizei mach sich auf den Weg zu dem Auto in Speyer und erkennt sofort, dass die Welpen und Hunde in Lebensgefahr schweben. 

Oft gelesen: Hund brutal misshandelt – unfassbare Szenen am Hauptbahnhof in Karlsruhe!

Speyer: Welpen und Hunde in Auto gefangen – ihnen droht der Hitze-Tod!

Nach dem Parkticket zu urteilen, steht der Wagen schon rund eine Stunde auf dem Parkplatz in Speyer. Obwohl die Fenster leicht geöffnet sind, sind die Temperaturen in dem Auto dramatisch hoch – den Welpen und Hunden droht ein qualvoller Tod in der Hitze-Hölle. Kurzerhand entschließen sich die Polizisten in Speyer, den Wagen zu öffnen. Den Beamten gelingt es, das Fahrzeug unbeschadet durch das Fenster aufzumachen und die Welpen und Hunde zu befreien. Bereits vor wenigen Wochen mussten die Polizisten in Speyer einen Hund aus einem geparkten Auto retten – wie die Welpen drohte auch das winselnde Tier in dem überhitzten Wagen zu sterben. 

Speyer: Welpen in Hitze-Hölle auf Parkplatz gefangen – Besitzerin erwartet Anzeige

Die geretteten Welpen haben nach ihrer Befreiungsaktion in Speyer Glück im Unglück. Auf dem Parkplatz ist zufällig eine Tierärztin anwesend, die sich sofort um die Hunde kümmern kann. Sowohl die Welpen als auch die Hunde bleiben glücklicherweise unverletzt. Die Besitzerin, die ihre Tiere im kochend heißen Auto zurückließ, kehrt kurze Zeit später an den Parkplatz in Speyer zurück. Sie erwartet nun eine Anzeige gegen das Tierschutzgesetz.

Welpen in Speyer gerettet: Polizei appelliert an Eltern und Hundebesitzer

Immer wieder warnt die Polizei davor, dass bereits nach kurzer Zeit lebensgefährliche Temperaturen in einem verschlossenen Fahrzeug entstehen können. Auch in diesem Fall in Speyer appellieren die Beamten an Autofahrer: „Lassen Sie niemals Kinder und Tiere alleine im Fahrzeug!“ Wie schrecklich es ausgehen kann, wenn man seine Tiere im überhitzten Auto zurücklässt, zeigt ein Fall in Hamm: Im April 2018 starben drei Hunde den Hitze-Tod, weil sie bei Hitze stundenlang in einem Wagen eingesperrt waren. Die Strafe, die der Besitzer dafür erhielt: 3.500 Euro!

Bei 40 Grad lässt ein Mann einfach seinen Hund im Auto zurück. Er selbst geht dabei ins klimatisierte Kino – und nimmt offenbar in Kauf, dass das Tier stirbt.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare