Streit in Speyer eskaliert

Paketbote findet Klingel nicht – Bewohner rastet komplett aus!

+
Paketbote in Speyer angegriffen (Symbolfoto)

Speyer - Weil ein Paketbote sein Päckchen nicht zustellen kann, rastet ein Mann völlig aus. Am Ende muss die Polizei anrücken. Der kuriose Einsatz am Dienstag: 

  • Paketbote in Speyer will Päckchen in Greifengasse zustellen
  • Am Ende muss die Polizei anrucken – und verteilt gleich mehrere Anzeigen.
  • Offenbar ist der Empfänger des Pakets völlig ausgerastet.

Am Dienstagmorgen wählt ein 56-jähriger Paketbote in Speyer den Notruf. Ein Mann steht vor seinem Lieferwagen und weigert sich, zur Seite zu gehen. Weil er deswegen nicht wegfahren kann, ruft der Paketbote die Polizei. Doch als die Beamten in der Greifengasse in Speyer eintreffen, stellt sich heraus, dass die Situation noch um einiges kurioser ist! Alle fing damit an, dass der Paketbote ein Päckchen zustellen wollte...

Speyer: Paketbote attackiert – weil er Klingelschild nicht findet

Offenbar hatte der Paketbote vorher versucht, ein Paket an einen Mann auszuliefern. Da dieser allerdings kein Klingelschild hat, stellt der Bote eine Nachricht über den gescheiterten Zustellungsversuch mit dem Hinweis aus, wo der Kunde sein Päckchen abholen kann. Währenddessen wird der Adressat des Pakets aber auf den Zusteller aufmerksam und kommt vor das Haus in Speyer. Dann eskaliert die Situation.

Speyer: Paketbote will Päckchen zustellen – am Ende rückt die Polizei an

Als der 45-jährige Mann den Paketboten auffordert, sein Päckchen herauszurücken, will dieser der Bitte eigentlich nachgehen. Doch der Mann führt sich dermaßen aggressiv auf, dass der Zusteller ihm schließlich nur die Abholmöglichkeit für das Paket nennt und wieder in seinen Wagen steigt. 

Da rastet der 45-Jährige völlig aus, blockiert die Tür des Transporters mit seinem Fuß und hält den Paketboten am Hosenbein fest. Dieser wehrt sich und stößt den Angreifer weg, verletzt den aggressiven Mann dabei nach ersten Informationen leicht. 

Speyer: Paketbote attackiert – Polizei verteilt Anzeigen

Irgendwann gelingt es dem Paketfahrer in Speyer endlich, die Tür seines Fahrzeuges zu schließen und ruft die Polizei. Die Beamten leiten ein Strafverfahren wegen Nötigung und Körperverletzung gegen beide Streithähne ein. „Ob es am Ende noch zu einer Übergabe des Pakets kam, ist nicht bekannt“, teilt die Polizei mit.

Dass die Abgabe eines Pakets für Ärger bei den Empfängern für Ärger sorgt, ist keine Seltenheit. Doch mit einer veröffentlichten DHL-Botschaft sorgte ein Paketbote jetzt eher für Lacher im Netz. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare