An einer Rauchgasvergiftung gestorben 

Nach tödlichem Brand in Speyer: Toter identifiziert! 

+
Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Speyer kommt ein 49-jähriger Mann ums Leben.

Speyer - Am Abend des 14. Februar machen Feuerwehrleute in einem Wohnhaus eine grausige Entdeckung. In einer Wohnung liegt die stark verbrannte Leiche eines Mannes! Nun wurde er identifiziert 

Der am 14. Februar bei dem Wohnhausbrand im Armensünderweg in Speyer ums Leben gekommenen Mann konnte mittlerweile als der 49-jährige Mieter in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss identifiziert werden. 

Nach der Obduktion steht nun fest, dass der Mann an einer Rauchgasvergiftung mit innerem Ersticken gestorben ist. Hinweise auf Gewalteinwirkung Dritter haben sich nicht ergeben.

Oft gelesen: Feuer-Tragödie in Lambrecht: Von Flammen eingeschlossen - Fünf Menschen sterben in brennendem Haus

Feuer in Speyer: Keine eindeutige Brandursache ermittelt 

Vier Tage nach dem Feuerausbruch am 14. Februar hat ein Sachverständiger den Brandort in Speyer untersucht, jedoch konnte dabei keine eindeutige Brandursache ermittelt werden. 

Da sich keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben haben, ist davon auszugehen, dass es aufgrund von fahrlässigem Umgang mit Feuer zu dem Brand gekommen war. Das Feuer ist in einer Wohnung in Speyer im ersten Obergeschoss ausgebrochen.

Bei dem Brand mit einem Toten in Speyer entsteht enormer Sachschaden. Die Polizei schätzt diesen auf rund 250.000 Euro.

Auch interessant: Wolf aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wohl auf A6 überfahren

Oft gelesen: Schwerer Unfall auf A61 in Mutterstadt – Mann in Lebensgefahr!

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare