+
Durch die Unachtsamkeit des Lkw-Fahrers wird ein Baby verletzt. (Symbolbild)

„Von Rhein abgelenkt“

Auffahrunfall mit Lkw – Baby verletzt!

  • schließen

Speyer – Am Donnerstagnachmittag ist ein Lkw-Fahrer so abgelenkt, dass er nicht merkt, dass das Auto vor ihm bremsen muss. Er fährt gegen das Fahrzeug, in dem sich auch ein Säugling befindet.

Der 36-Jährige Brummifahrer ist gegen 16 Uhr auf der Rheinbrücke Richtung Baden-Württemberg unterwegs.

Er bremst nicht rechtzeitig und fährt auf den haltenden Wagen einer 30-Jährigen auf. Ihr elf Monate altes Baby wird leicht verletzt und muss behandelt werden.

Die Ausrede des Fahrers: Nach eigenen Angaben ist der Unfallverursacher so sehr vom Anblick des Rheins abgelenkt, dass er gar nicht mitbekommt, wie der vorausfahrende Verkehr bremsen muss.

Der Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Kommentare