Besorgtes Herrchen

Hund stirbt nach Badeausflug!

+
Symbolfoto

Speyer/Brühl - Ein Mann möchte seinem Labradorrüde bei dieser Hitze eine kleine Abkühlung im Kollersee gönnen – doch der Tag nimmt ein trauriges Ende: 

Unsere Redaktion stößt am Montagmittag bei Facebook auf einen besorgten Aufruf: 

Ein Hundebesitzer warnt alle Herrchen und Frauchen davor, mit ihren Hunden an den Kollersee zwischen Speyer und Brühl zu fahren. 

Der Grund: Sein Labrador Shadow starb nach einem Besuch am Hundebadestrand ! 

„Es war ein schnell wirkendes Nervengift und er hatte keine Chance. Wir waren sofort beim Tierarzt in Speyer. Innerhalb einer Stunde ist er gestorben. Bitte geht nicht dort hin mit Euren Hunden, dass Euch und dem Hund dieses Leid erspart bleibt!“, so der Besitzer. 

Wie genau der Hund dieses Gift zu sich genommen hat und ob es wirklich am Kollersee lag ist unklar.

MANNHEIM24 ist für Dich an der Geschichte dran!

nis 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

LIVE! Derbytime! SVW empfängt OFC

LIVE! Derbytime! SVW empfängt OFC

„Wollen Feuerwerk abbrennen“ - Leipziger fiebern den Bayern entgegen

„Wollen Feuerwerk abbrennen“ - Leipziger fiebern den Bayern entgegen

ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

Bruchhagen gelassen in Gisdol-Frage - Jung-Sperre

Bruchhagen gelassen in Gisdol-Frage - Jung-Sperre

Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Kommentare