Gefährliches Manöver

Fahrschülerin bedrängt und ausgebremst!

+
Während einer Fahrstunde wird eine 33-jährige Fahrschülerin von einem Opel-Fahrer bedrängt (Symbolfoto).

Speyer - Weil einem Opel-Fahrer offenbar der Fahrstil einer Fahrschülerin nicht passt, versucht er sie auf der Bundesstraße auszubremsen – und bringt die Fahranfängerin damit in Gefahr...

Eine Fahrschülerin ist am Dienstagvormittag, gegen 11:30 Uhr, will gerade am Bauhauskreisel auf die B9 auffahren. Das scheint einem dahinter fahrenden Opel-Fahrer jedoch so gar nicht zu passen. Er drückt auf die Hupe. 

Doch damit nicht genug: Auf der B9 fährt der Mann dem Fahrschulwagen sehr dicht auf, überholt das Auto und zieht dann nach rechts. 

Die 33-jährige Fahrschülerin versucht zu reagieren und kommt dabei den Schutzplanken gefährlich nahe. Die 38-jährige Fahrlehrerin muss eingreifen und bremst das Auto bis auf etwa 50 Stundenkilometer ab.

Der Fahrer des Opels hat noch immer nicht genug, schert nun knapp vor dem Fahrschulauto ein und bremst! 

Die Fahlehrerin kann nun durch starkes Abbremsen einen Unfall gerade noch verhindern. 

Das Kennzeichen des Opels ist bekannt, die Ermittlungen dauern an.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA

Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste

Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben

UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien

UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien

Kommentare