Während Jugendschutzkontrolle

1,7 Promille: Betrunkener Autofahrer rammt Streifenwagen

+

Speyer - Zwei Zeugen beobachten einen Mann, der beim Ausparken mehrfach gegen einen Streifenwagen fährt. Kurz darauf kehrt der offensichtlich Betrunkene zurück an den Tatort. Und wird prompt identifiziert.

Gegen 22 Uhr am Donnerstag führen Beamte in einer Gaststätte in der Schützenstraße eine Jugendschutzkontrolle durch. 

Währenddessen verlassen zwei Männer den Laden und steigen in einen Wagen in unmittelbarer Nähe ein. Beim Ausparken rammt der Fahrer gleich mehrfach den neben ihn abgestellten Streifenwagen. Zwei Zeugen beobachten das Geschehen und informieren die Beamten.

Noch während der Ermittlungen dann die Überraschung: die zwei Verdächtigen kehren plötzlich wieder an den Ort des Geschehens zurück - und werden von den noch anwesenden Zeugen erkannt.

Daraufhin flüchtet der mutmaßliche Unfallfahrer - ohne Erfolg. Der Mann wird in der Kämmererstraße eingeholt und festgehalten. Bei der Festnahme wird der Beamte von zwei Passanten tatkräftig unterstützt.

Ein erster Atemalkoholtest bei dem Mann ergibt einen Wert von 1,73 Promille. Auf der Dienststelle wird im anschließend eine Blutprobe entnommen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Wegen Altglas-Containern: Baustelle auf der Kunststraße

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Kommentare