Auf der B9

‚Tarn‘-Blitzer brennt lichterloh: Brandstiftung? 

+
Der bekannte „Tarn-Blitzer“ ist nicht zum ersten Mal beschädigt worden.

Speyer – Der bekannte ‚Tarn‘-Blitzer geht in Flammen auf! Die Feuerwehr schließt einen technischen Defekt aus. War es Brandstiftung?

Am Dienstagabend gegen 23 Uhr wird die Feuerwehr Speyer zu einem Grünstreifenbrand auf die B9 bei der Ausfahrt Dudenhofen in Fahrtrichtung Germersheim alarmiert. 

Als die Feuerwehr schließlich vor Ort ist, muss sie feststellen, dass nicht der Grünstreifen brennt, sondern der dort abgestellte Blitzer-Anhänger.

Auf der Facebook-Seite der Feuerwehr Speyer wird bestätigt, dass ein technischer Defekt des Blitzers ausgeschlossen werden kann. Da beim Eintreffen ein leichter Benzingeruch in der Luft liegt.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Unbekannte den Blitzer beschädigen oder austricksen: Doch dieses Mal geht das wohl zu weit!

Allerdings sind die Sabotagen bis jetzt eher harmlos verlaufen.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung mitteilt, funktionierte die Anlage auch anschließend einwandfrei und blitze alle, die schneller als erlaubt unterwegs waren.

Der Brand kann schnell gelöscht werden. Der Sachschaden hält sich an dem über 100.000 Euro teuren „Enforcement Trailer“ mit 200 Euro in Grenzen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stadt rüstet auf: ‚Tarn‘-Blitzer in Sternstraße

Aus Sternstraße: ‚Tarn‘-Blitzer zieht in Erzbergerstraße 

>>> ‚Tarn‘-Blitzer auf Fotojagd an B9!

jab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Baukran kracht auf parkende Autos!

Baukran kracht auf parkende Autos!

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Giftquallen-Alarm auf Mallorca: Badeverbote verhängt

Ex-Kindergartenleiter wird Vergewaltigung vorgeworfen

Ex-Kindergartenleiter wird Vergewaltigung vorgeworfen

Schlag gegen Drogenring: 7 Durchsuchungen, 7 Festnahmen!

Schlag gegen Drogenring: 7 Durchsuchungen, 7 Festnahmen!

Tochter (30) kifft täglich: Mutter zeigt sie an!

Tochter (30) kifft täglich: Mutter zeigt sie an!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.