"Buntes Sinsheim"

Stadt hält dagegen: NPD-Kundgebung in Sinsheim geplant

+
Treffpunkt ist am Samstag, 21. März um 10 Uhr, am Sinsheimer Wächter.

Sinsheim – Auch Sinsheim soll "bunt bleiben". Deswegen ruft die Stadt am Samstag,  dem internationalen Tag gegen Rassismus, zu einer Aktion gegen eine geplante NPD-Mahnwache auf. 

Mit der Kundgebung „Buntes Sinsheim“ am Samstag, 21. März um 10 Uhr will der Oberbürgermeister Jörg Albrecht ein Zeichen für die Zukunft von Sinsheim setzen. 

Sinsheim sei wachsam, wenn es um die Demokratie geht, so die Mitteilung der Stadt.

Grund für die Gegen-Aktion ist ein von der NPD Sinsheim unterstützter "Aktionstag gegen Kinderschänder". 

In einem persönlichen Aufruf wendet sich Oberbürgermeister Jörg Albrecht an engagierte Bürger aus der Region: „Mein Aufruf richtet sich an Jung und Alt, Vereine, Kirchen, ehrenamtlich Tätige und alle politisch engagierte Menschen! Bitte zeigen Sie, dass Sinsheims Freiheitsgeschichte lebendig ist und bei uns die Demokratie aktiv gelebt wird."

Auch in den vergangenen Jahren hat die NPD im März mobil gemacht und bei sogenannten Mahnwachen gegen Kindesmissbrauch für die Einführung der Todesstrafe plädiert.

sag

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

News-Ticker zum Hochwasser: Millionenschaden an Uni Hildesheim

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Jeder zweite Deutsche erwartet neue Flüchtlingskrise

Kommentare