Gefunden!

Mit Hubschrauber: Suche nach vermissten Mann (46) aus Sinsheim

+
Polizei sucht mit Hubschrauber nach vermissten Mann (Symbolfoto)

Sinsheim - Mit einem Helikopter suchen Polizisten am Dienstag (27. März) nach einem 46-jährigen Mann, der zuletzt an der B292 gesehen worden ist. Mehr Informationen:

+++ UPDATE (22:26 Uhr):

Um 21:20 Uhr kann die Besatzung des Polizeihubschraubers "Bussard" den Gesuchten im Waldgebiet nordwestlich der Mülldeponie finden und mehrere Streifenwagen im unwegsamen Gelände zum Auffindeort lotsen. Der Vermisste befindet sich in einer hilflosen Lage. Zur Bergung ist unter anderem die Feuerwehr Sinsheim eingesetzt. Nach notärztlicher Versorgung wird der Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

+++

Am Dienstagabend fliegt die Polizei mit einem Hubschrauber über Sinsheim, Hoffenheim und Daisbach um den Vermissten zu finden. Der Mann ist zuletzt in den Abendstunden im Bereich der Mülldeponie zwischen Sinsheim und Waibstadt an der B292 gesehen worden. Danach soll er laut der Polizei in Richtung Waldgebiet Saugrund/Orles gelaufen sein. 

Personenbeschreibung

  • 1,85 Meter groß
  • schlank
  • blonde Haare
  • trägt graue Hose und schwarze Lederjacke

Hinweise sollen der Polizei Sinsheim (☎07261 - 6900) weitergegeben werden.

+++ Wir halten Dich auf dem Laufenden +++ 

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Unbekannter fordert Frau auf, ihn zu befriedigen

Unbekannter fordert Frau auf, ihn zu befriedigen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.