Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei Sturz in die Tiefe: Arbeiter (30) lebensgefährlich verletzt! 

+
Der verletzte Mann wird mit schweren Kopfverletzungen in eine Ludwigshafener Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) 

Sinsheim-Eschelbach - Ein 30-jähriger Arbeiter wird am frühen Freitagnachmittag (25. Mai) bei einem Sturz in die Tiefe lebensgefährlich verletzt. Was bisher bekannt ist: 

+++ UPDATE (26. Mai, 9:21 Uhr):

Wie die Polizei mitteilt, ist der 30-Jährige im Laufe der Nacht an seinen schweren Verletzungen verstorben.

+++

Ein 30-Jähriger Arbeiter ist am Freitagnachmittag (25. Mai) gerade damit beschäftigt, auf dem Eternitdach eines Wohnhauses in der Bocksbergstraße Reinigungsarbeiten durchzuführen.

Dabei bricht er kurz vor 13 Uhr aus bislang unbekannten Gründen durch das Dach hindurch und stürzt etwa fünf Meter in die Tiefe auf eine Betonplatte.

Nach seiner notärztlichen Behandlung wird der Mann mit schweren Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Ludwigshafener Klinik geflogen. Nach den derzeitigen Erkenntnissen besteht Lebensgefahr.

Das Gewerbeaufsichtsamt ist informiert. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.