Großer Dancefloor am Samstag geschlossen 

Brand in Außenbereich des Kinki Palace! 

+
Am Samstagmittag bricht im Außenbereich des Kinki Palace plötzlich ein Brand aus.

Sinsheim - Schlechte Nachrichten für alle Nachtschwärmer: Im Außenbereich des Kinki Palace hat es gebrannt. Was das für die Party-People bedeutet: 

Am Samstagmittag, gegen 12:50 Uhr, bricht aus bislang unbekannter Ursache an der Umzäunung des Außenbereichs des Kinki Palace in der Neulandstraße ein Brand aus. Die Schilfmatten an der Umzäunung brennen auf etwa 30 Metern Länge komplett nieder. 

Feuerwehreinsatz nach Brand im Außenbereich von Kinki Palace 

Das Feuer greift auf Tische und Bänke im Außenbereich und auf das angebaute Warenlager der Disco über.

Aufgrund des dichten Qualms und der Nähe zu den Gleisen, veranlasste die Deutsche Bahn AG, dass die Züge langsam an der Einsatzstelle der Feuerwehr vorbeifahren.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 70.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Brandermittler des Polizeireviers Sinsheim haben die Ermittlungen aufgenommen. 

Wie die Inhaber der Disco auf Facebook mitteilen, wird deswegen nur der große Dancefloor und ein Teil des Außenbereichs wegen des Brandes geschlossen.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.