In der Breiten Straße

Polizei-Großaufgebot in Flüchtlingsunterkunft

+
13 Streifenwagen sind am MOntagabend im Einsatz (Symbolfoto).

Sinsheim - Am Montagabend müssen mehr als ein Dutzend Streifenwagen zur Flüchtlingsunterkunft in der Breiten Straße ausrücken, um einen Streit unter Bewohnern zu schlichten. 

In der Unterkunft geraten gegen Abend 30 bis 40 Bewohner in Streit. Die Polizei wird telefonisch informiert und rückt mit 13 Streifenwagen an. 

Beim Eintreffen der Polizisten stehen rund 100 Personen vor der Unterkunft. Die Stimmung ist gereizt und teilweise auch gegenüber den Beamten aggressiv. Offenbar waren zuvor Afghanen mit Irakern in Streit geraten. Unbeteiligte solidarisierten sich mit ihren Landsleuten. 

Die Polizei kann zwei Iraker als Rädelsführer ausmachen. Mehrere Streifen waren noch bis 0:30 Uhr in Einsatz, bis die Lage beruhigt war. Warum es zu dem Streit gekommen war, ist bislang nicht bekannt. Zu Körperverletzungen war es nicht gekommen. Die Polizei nahm die beiden Rädelsführer bis zum Dienstagmorgen in Gewahrsam.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

BASF-Chef nimmt Stellung zu ‚Terrorliste‘ und Russland-Sanktionen!

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

So cool reagiert die Feuerwehr auf einen bitterbösen Facebook-Post

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Tod im Holiday-Park: Staatsanwalt fordert Geldstrafen! 

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Frankenthaler Firma zahlt 3 Millionen Euro Steuern nach!

Kommentare