Zwischen Walldorf und Schwetzingen

Neuer Asphalt auf A5: Baustelle bis Oktober!

+
Auf der A5 zwischen Walldorf und Schwetzingen wird bis Oktober gebaut. (Archivfoto)

Schwetzingen/Walldorf - Auf der A5 – zwischen Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Walldorf – beginnen die Sanierungsarbeiten. Auf was sich Autofahrer einstellen müssen:

Die Bagger rollen bereits über die A5 – und das noch bis Ende Oktober.  

Dort finden auf dem Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Schwetzingen und dem Autobahnkreuz Walldorf umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. Wie das Regierungspräsidium Karlsruhe mitteilt, wird ab Mitte März bis Oktober die Fahrbahndecke erneuert. 

>>> Diese Baustellen kommen 2018/19 auf uns zu!

Verengte Fahrbahn

Währenddessen müssen sich Autofahrer auf einen zweistreifigen Verkehr mit verengter Fahrbahn einstellen. 

An den Anschlussstellen sowie der Rastanlage ‚Hardtwald‘ werden zudem provisorische Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen gebaut. Die bereits vorhandene Mittelstreifenüberfahrt am Kreuz Walldorf wird verlängert.

Was genau passiert

Die Arbeiten im Detail: Auf einer Länge von zehn Kilometern wird auf dem Abschnitt – in beide Richtungen – die Decke des zweiten Fahrstreifens erneuert. 

Dafür werden rund 44.200 Quadratmeter Betonfahrbahn abgebrochen, der Untergrund neu verfestigt und ein neuer Asphaltbelag aufgebracht.

pm/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare