Vorfall in Schwetzingen

Angestellte, Zeugen und Polizisten mit Messer bedroht! Ertappter Ladendieb rastet völlig aus

+

Schwetzingen - Ein 28-Jähriger wird beim Klauen in einem Lebensmittelmarkt erwischt. Als ihn ein Ladendetektiv und zwei Passanten stellen, droht die Situation zu eskalieren.

Dank des beherzten Eingreifens einer Streifenwagenbesatzung konnte am Mittwochvormittag (7. November) nach einem Vorfall in Schwetzingen Schlimmeres verhindert werden.

Was ist passiert?

Gegen 10 Uhr wird ein 28-jähriger Mann in einem Lebensmittelmarkt in der Friedrich-Ebert-Straße dabei ertappt, wie er Tabakwaren und Getränke mitgehen lassen will. Als er von einem Ladendetektiv angesprochen wird, flüchtet der Dieb aus dem Geschäft in Richtung Ostpreußenring. Gemeinsam mit zwei weiteren Passanten gelingt es dem Ladendetektiv schließlich, den Täter im Memelweg zu stellen.

Das passt dem 28-Jährigen aber offenbar überhaupt nicht – plötzlich zückt er ein Messer, bedroht seine Verfolger und die mittlerweile hinzugeeilte Besatzung eines Streifenwagens. Die Polizisten drohen dem Mann, von ihrer Waffe Gebrauch zu machen. Doch dazu kommt es glücklicherweise nicht, weil es den Beamten gelingt, den 28-Jährigen unter dem Einsatz von Pfefferspray handlungsunfähig zu machen.

Der Mann wird daraufhin festgenommen. Wie sich kurz darauf herausstellt, war er in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen der Begehung von Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare