Störrischer „Patient“

Betrunkener will es sich in Krankenhausbett gemütlich machen

+

Schwetzingen - Für einen betrunkenen 58-Jährigen aus Neulußheim war nach einem Gelage der Weg nach Hause wohl zu lange. Anstatt seinen Rausch in den eigenen vier Wänden auszuschlafen, sucht er das Krankenhaus auf.

Was tun, wenn man ordentlich einen im Tee hat, der Weg nach Hause aber zu lange dauert? Ganz einfach: das nächste Krankenhaus aufsuchen und es sich in einem der frisch bezogenen Betten gemütlich machen...

Das dachte sich offensichtlich ein betrunkener 58-Jähriger am Samstagabend.

Gegen 19:50 Uhr bemerkt eine Angestellte des Krankenhauses Schwetzingen den Mann, der die Klinik durch den Haupteingang betritt, um sich kurz darauf in einem auf den Fluren bereitstehenden Betten häuslich einzurichten.

Als er von dem Personal angesprochen wird, macht er deutlich, dass er nicht gewillt ist, das Krankenhaus zu verlassen.

Hinzugerufenen Beamten gelingt es schließlich, den Neulußheimer davon zu überzeugen, seinen Rausch Zuhause auszuschlafen.

Sicherheitshalber erteilen sie dem 58-Jährigen einen Platzverweis bis zum nächsten Tag.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad

Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad

Kommentare