Ortsumfahrung Schwetzingen

Vierspuriger Ausbau B535: Eisenbahnbrücke eingesetzt

+
Neubau der Eisenbahnbrücke über die B535 bei Schwetzingen.

Schwetzingen/Plankstadt - Der vierspurige Ausbau der B535 bei Schwetzingen geht in die finale Phase: Jetzt wurde ein für den Neubau die Eisenbahnbrücke wichtiges Brückenteil eingeschoben.

Im vierspurigen Ausbau der Ortsumfahrung Schwetzingen (B535) schließt sich die letzte Ausbaulücke auf Höhe der Anschlussstelle Schwetzingen/Plankstadt.

Seit 27. Oktober ist die B535 voll gesperrt. Der Grund: Der Neubau der Eisenbahnbrücke der Bahnstrecke 4020 (Rheintalstrecke), die in Höhe der Überführung zur Friedrichsfelder Landstraße über die B535 führt. Die Brücke wurde in den frühen Mittwochmorgenstunden eingeschoben.

Das Brückenteilstück wurde kurz nach 3 Uhr am Mittwochmorgen eingesetzt und hatte 40 Minuten später seine Endposition erreicht. Pro Minute legte das Brückenteilstück einen Meter zurück. 

Eisenbahnbrücke eingesetzt für Ausbau der B 535

Die Vollsperrung wird bis Freitag, 13. November, andauern. Der überörtliche Verkehr wird weitläufig umgeleitet. Die örtliche Umleitungsstrecke führt ab der B 535 Anschlussstelle Schwetzingen/Plankstadt entlang der L 630 neu über die Nadlerstraße/Mühlenstraße/Friedrich-Ebert-Straße/Walter-Rathenau-Straße/Rondell/Mannheimer Landstraße bis zur Anschlussstelle Schwetzingen Zentrum/Schloss. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Für die Zeit der Bauarbeiten an der neuen Eisenbahnbrücke ist auch der Bahnverkehr auf der Bahnstrecke Mannheim-Schwetzingen bis 8. November gesperrt (WIR BERICHTETEN).  

Stadt Schwetzingen/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Letzter Tag auf dem Stadtfest 2017

Letzter Tag auf dem Stadtfest 2017

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

16. ‚Spectaculum‘ im Wäldchen

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Kommentare