Lebensgefahr

Fotos vom schweren Unfall auf der L538

Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
1 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
2 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
3 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
4 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
5 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
6 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
7 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538
8 von 10
Schwerer Unfall mit Motorradfahrer auf L538

Schwegenheim/Gommersheim - Am Dienstagmittag ereignet sich auf der L538 ein schwerer Unfall, als ein Motorradfahrer frontal auf einen VW Bus fährt. Was wir bisher wissen:

Ein 24-jähriger VW Transporter-Fahrer will gegen 15 Uhr über die L538 fahren, um auf einen Wirtschaftsweg zu gelangen. Dabei übersieht er den aus Richtung Gommersheim kommenden 43-jährigen Motorradfahrer und es kommt zum frontalen Zusammenstoß.

Der 43-Jährige schleudert auf den Grünstreifen und wird lebensgefährlich verletzt. Er muss per Rettungshubschrauber in eine Ludwigshafener Klinik geflogen werden. Der Unfallverursacher bleibt unverletzt.

Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. Die Landstraße ist bis etwa 18 Uhr gesperrt gewesen.

hw/pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Trotz Feuers ist Europa-Park wieder offen – Mross vergisst in ARD-Show verletzte Retter

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

Um Bruder zu ,helfen': Schwester (14) geht auf Polizei los!

Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen

Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Wanderfalken schlüpfen in stillgelegtem BASF-Rohr

Tote Wormser-Falken: Heidelberger Naturschutzwart besorgt!

Tote Wormser-Falken: Heidelberger Naturschutzwart besorgt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.