Wegen Ausweichmanöver

Unfall: Schwangere verliert Baby - sechs Verletzte

+
Schwangere Frau verliert ihr ungeborenes Kind in der 27. Woche! Ausweichmanöver misslingt. 

Bad Schönborn - Sechs Verletzte! Das ist die Folge eines Unfalls auf der B292. Besonders tragisch: Eine schwangere Frau verliert ihr ungeborenes Baby.

Vermutlich wegen Unachtsamkeit und einer Fehlreaktion eines 67-jährigen Autofahrers kracht dieser in den Gegenverkehr:

Kurz vor 15 Uhr müssen bei Bad Schönborn-Langenbrücken mehrere Autos vor dem 67-jährigen Mercedes-Fahrers abbremsen und dieser lenkt nach links, um einen Auffahrunfall zu vermeiden.

Jedoch kommt ihm auf der Gegenfahrbahn ein Hyundai entgegen, mit dem der Mercedes schließlich frontal zusammenstößt.

Unfall: Schwangere verliert Baby - sechs Verletzte

Durch die Wucht des Aufpralls wird der Mercedes nach links von der Fahrbahn auf den Radweg geschleudert und trifft dabei zwei Radfahrer: Einen 66-jährigen Mann und seine 60-jährige Frau.

Der Fahrer und der Beifahrer des Mercedes werden schwer verletzt, auch der 24-jährige Hyundai-Fahrer und der Radfahrer werden schwer verletzt. Lebensgefahr besteht jedoch bei keinem.

Besonders tragisch: Die 24-jährige Beifahrerin des Hyundai ist in der 27. Woche schwanger! Auch wenn sie selbst nur leicht verletzt wird, verliert sie durch den Unfall ihr Baby.

Zur Versorgung der Verletzten sind zwei Rettungshubschrauber im Einsatz gewesen.

pol/jab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Schulz-Partei in Umfrage auf nächstem Tiefpunkt

Schulz-Partei in Umfrage auf nächstem Tiefpunkt

Trotz Kantersieg Zoff bei Paris: Neymar klaut Cavani Elfmeter

Trotz Kantersieg Zoff bei Paris: Neymar klaut Cavani Elfmeter

Fortgesetzte US-Rally gibt Dax neuen Schwung

Fortgesetzte US-Rally gibt Dax neuen Schwung

Kurzzeitige Geiselnahme bei geplanter Abschiebung

Kurzzeitige Geiselnahme bei geplanter Abschiebung

Sturmtief "Friederike" kommt

Sturmtief "Friederike" kommt

Industrie fordert Strategiewechsel in Klimapolitik

Industrie fordert Strategiewechsel in Klimapolitik

Kommentare