Polizei ermittelt gegen Autofahrer

Zusammenstoß auf L524: Radfahrer (†77) kommt ums Leben

+
Radfahrer stirbt nach Unfall zwischen Mutterstadt und Schifferstadt (Blaulicht)

Schifferstadt - Wegen fahrlässiger Tötung ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankenthal gegen einen 30-jährigen Autofahrer, der einen Radfahrer erfasst hat. Was genau passiert ist:

Am Montag (9. Juli) gegen 15:35 Uhr ereignet sich zwischen Schifferstadt und Mutterstadt im Bereich ,Große Erde' ein furchtbarer Unfall. 

Ein 77-jähriger Radfahrer ist auf dem Radweg neben der L524 in Richtung Mutterstadt unterwegs. Dabei will er die Brücke über die L532 überqueren. 

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist er die abschüssige Brückenrampe, die in einen Feldweg einmündet, herunter gefahren. Ein 30-jähriger Autofahrer ist zu diesem Zeitpunkt gerade den Feldweg entlang gefahren. 

Als der Radfahrer an der schlecht einsehbaren Einmündung von Brückenrampe und Feldweg ankommt, stößt er mit dem Pkw zusammen. Er überschlägt sich, stürzt und zieht sich schwere Kopfverletzungen zu. Der 77-jährige muss sofort ins Krankenhaus gebracht werden, wo er an den Folgen der Verletzungen verstirbt.

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet und einen Gutachter beauftragt, der den genauen Unfallhergang klären soll.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare