Kuriose Szenen 

Schifferstadt: Mann verteilt schreiend Flugblätter – und löst gefährliche Kettenreaktion aus!

+
ein Betrunkener löst in Schifferstadt einen Polizeieinsatz aus. (Symbolfoto)

Schifferstadt - Ein Mann steht mitten auf der Straße und wirft schreiend mit Blättern um sich. Doch diese Aktion löst eine Kettenreaktion aus - am Ende wird sogar Pfefferspray eingesetzt.

Kuriose Szenen spielen sich am Samstagabend (18. Mai) in Schifferstadt ab: Ein 24-jähriger Mann steht gegen 20 Uhr mitten auf der Mutterstadter Straße und verteilt laut schreiend Blätter aus einem Ordner. Da dadurch der Verkehr lahmgelegt wird, spricht ihn ein 44-Jähriger auf seine Aktion an und bekommt prompt einen Schlag ins Gesicht.

Zufällig fährt in diesem Moment eine Polizeistreife an und kann weitere Angriffe des schreienden Mannes verhindern. Doch beruhigen lässt sich der 24-Jährige aus Schifferstadt trotzdem nicht. Die Polizei schiebt ihn zur Seite, damit zumindest der Verkehr wieder fließen kann. Allerdings will er sich das nicht gefallen lassen und versucht die Polizisten zu schlagen. Schließlich wird er überwältigt und auf die Wache gebracht. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 0,6 Promille.

Auch kurios: Er hat es auf Schienbeine abgesehen: Polizei sucht nach „Beißer“ vom Brezelfest!

Betrunkener wirft in Schifferstadt mit Bälltern um sich – Fahrer dreht durch

Noch während die Polizisten mit dem 24-Jährigen in Schifferstadt beschäftigt sind, spielen sich zwischen zwei Männern andere Szenen ab: Durch die Aktion des Betrunkenen bildete sich ein kleiner Stau in der Mutterstadter Straße. Nachdem die Straße wieder frei ist, wird der Fahrer eines Lieferwagens von einem Fußgänger aufgefordert „endlich weiterzufahren“. Durch diese Aufforderung kommt es zum Streit zwischen den beiden Männern.

Der 23-jährige Lieferwagen-Fahrer steigt aus und schlägt seinem 28-jährigen Kontrahenten ins Gesicht. Das entgeht den Polizisten nicht und sie verlangen die Personalien des Schlägers. Doch er weigert sich und will stattdessen erneut auf den Mann losgehen. Als die Polizisten ihn festhalten, geht er auch auf einen Beamten los und versucht ihm ins Gesicht zu schlagen. Er weicht aus und setzt gegen den aggressiven Fahrer Pfefferspray ein. Schließlich beruhigt sich der Mann. Wie die Polizei Schifferstadt berichtet, wird er dabei nur leicht verletzt und muss nicht ärztlich versorgt werden.

Kuriose Polizeieinsätze: Für Beamte fast schon Alltag

Kuriose Einsätze stehen bei der Polizei auf dem Programm: So werden Beamte in eine Wohnung nach Kaiserslautern gerufen, weil eine Frau in den Wehen liegt – und nicht weiß, dass sie schwanger ist. Kurz zuvor müssen Polizisten in Edenkoben ausrücken, weil ein Taxi-Gast am Ziel einfach nicht aufwachen will und auch den Halter eines herrenlosen Autos an der Tankstelle müssen die Polizisten ermitteln, weil der Besitzer vergessen hat, dass er mit dem Auto zur Tankstelle gefahren ist. Einen kuriosen Fall gibt es für die Tierrettung in Schönbrunn: Sie müssen Senioren in Tragetüchern in ihre Zimmer bringen!

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare