33-Jähriger gesteht Tat

Nach Flaschenwurf auf Auto: Täter gefasst!

+

Schifferstadt - Am Dienstag (29. August) kommt es zu einem lebensgefährlichen Irrsinn auf der K30, als ein Fußgänger eine Weinflasche auf ein fahrendes Auto wirft. Nun wurde der Täter gefasst.

Man mag sich gar nicht vorstellen, was bei dieser Aktion alles hätte passieren können...

Am Dienstagnachmittag ist ein 53-jähriger VW-Fahrer auf der K30 unterwegs, als es auf Höhe der Kapelle „Maria Frieden“ kracht und eine Weinfleische die Windschutzscheibe durchschlägt (WIR BERICHTETEN).

Durch umherfliegende Splitter wird der 53-Jährige verletzt, erleidet mehrere Schnittwunden. Der Flaschenwerfer macht sich daraufhin aus dem Staub, eine sofort eingeleitete Fahndung verläuft ohne Erfolg.

Doch dank des Zeugenaufrufs gehen mehrere Hinweise bei der Polizei Schifferstadt ein – wenig später kann ein 33-Jähriger ermittelt werden.

Der leugnet die Vorwürfe zwar in einer ersten Vernehmung. Kurz darauf sucht er aber nochmals die Dienststelle auf und gesteht die Tat. Das Auto habe er aber nicht treffen wollen.

Wie die Polizei berichtet, liegen jedoch Hinweise auf eine verminderte Schuldunfähigkeit bei dem 33-Jährigen vor.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare