+
Zwei mal attackiert der 25-Jährige Passanten in der Stadt. Zum Schluss landet er in der Zelle. (Symbolbild)

Zweimal hintereinander verhaftet

Gewalttätiger Pöbler landet in Zelle

  • schließen

Schifferstadt - Ein 25-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen macht am Donnerstagabend die Stadt unsicher – auch eine vorübergehende Festnahme bringt ihn nicht zur Vernunft.

Mit dem Zug kommt der 25-Jährige am Donnerstagabend in Schifferstadt an – und nimmt prompt zu Fuß die Verfolgung eines 30-Jährigen auf. Dieser bemerkt seinen Verfolger und greift vorsichtshalber zum Handy. 

In diesem Moment wird er von dem 25-Jährigen angegriffen und zur Herausgabe seines Geldbeutels und Handys aufgefordert. Der aggressive Mann schlägt und tritt sein Opfer.

Passanten eilen dem 30-Jährigen zu Hilfe und halten seinen Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nachdem eine Anzeige aufgenommen wurde, muss der 25-jährige Täter wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Einige Stunden später wird den Beamten ein weiterer Vorfall gemeldet. Ein Unbekannter soll in der Herzog-Otto-Straße unvermittelt einen Passanten geschlagen haben. Die Personenbeschreibung passt genau auf den zuvor angezeigten 25-Jährigen.

Vor Ort wird der Mann von der anfahrenden Streife erkannt und direkt wieder festgenommen. Doch das will dieser nicht mit sich machen lassen und wehrt sich mit Schlägen und Tritten – ein Beamter wird dabei leicht verletzt.

Für den aggressiven Mann geht es direkt in die Zelle. Doch selbst dort gibt er keine Ruhe und beleidigt die Polizeibeamten.

Die Ermittlungen gegen den 25-Jährigen dauern aktuell noch an.

------------

Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können, wenden sich bitte an die Polizei Schifferstadt unter der Telefonnummer 06235/495-0 oder per Email pischifferstadt@polizei.rlp.de.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Kommentare