‚Automarder‘ unterwegs

Serientäter? Auto-Aufbrüche auch in Sandhausen!

+
Die Auto-Aufbruchserie reißt nicht ab! (Symbolfoto).

Sandhausen – BMW-Besitzer in der Metropolregion aufgepasst! Unbekannte Täter haben es wohl besonders auf Navigationssysteme und Lenkräder dieses Fabrikats abgesehen …

Die Serie an Auto-Aufbrüchen in der Region reißt nicht ab.

In der Nacht von Sonntag auf Montag brechen bislang unbekannte Täter mehrere BMW auf, die in der Jahn-, Robert-Koch- und Waldstraße, sowie im Lattweg abgestellt sind. Die Täter gelangen durch Einschlagen der Scheiben beziehungsweise durch Manipulationen am Schließzylinder in die Fahrzeuginnenräume.Dort bauen sie dann Navigationsgeräte sowie Multifunktionslenkräder aus.

Die Gesamtschadenshöhe steht derzeit noch nicht fest – sie dürfte sich ersten Schätzungen der Polizei zufolge aber „auf einige tausend Euro“ belaufen. Die Geschädigten bemerkten die Aufbrüche am Montagmorgen und erstatteten umgehend Anzeige beim Polizeiposten Sandhausen.

Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06224/2481 zu melden.

+++Hintergrund+++

Damit häuft sich die Zahl der Auto-Aufbrüche in der Region. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden fünf BMW in Dossenheim aufgebrochen. Bereits von Dienstag bis Donnerstag wurden in Mannheim und Ludwigshafen aus 18 Wagen Gegenstände entfernt (MANNHEIM24 berichtete).

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Kommentare