Rheinland-Pfälzer haben Pech 

Feiertag im Saarland spaltet Firma – 200 Mitarbeiter haben frei, 1.000 nicht! 

+
Symbolfoto

Saarland - Wer auf der „richtigen Seite“ dieser Firma arbeitet, die genau auf der Grenze zu Rheinland-Pfalz liegt, hat am Donnerstag richtig Glück. Wie Mariä Himmelfahrt John Deere in Zweibrücken spaltet: 

  • Im Saarland ist der 15. August ein offizieller Feiertag.
  • Doch auch 200 Mitarbeiter von John-Deere in Rheinland-Pfalz haben an diesem Tag frei.
  • Wie der Feiertag eine gesamte Firma zwischen Saarland und der Pfalz spaltet:

200 Mitarbeiter des Landmaschinen-Herstellers John Deere in Zweibrücken dürfen am Donnerstag zu Hause bleiben und den Feiertag genießen. Doch für 1.000 weitere John Deere-Mitarbeiter gibt es am Donnerstag keinen Feiertag. Der Grund ist mehr als kurios! An Mariä Himmelfahrt – oder dem „Saarländertag“ wie man den Feiertag in der Pfalz nennt – haben nur die Menschen im Saarland frei – und noch einige Städte in Bayern. Die Rheinland-Pfälzer müssen am 15. August ganz normal arbeiten. Blöd nur, dass nur ein kleiner Teil des John Deere-Standorts in Homburg liegt – der größte Teil allerdings in Zweibrücken.

Saarland/Rheinland-Pfalz: Feiertag spaltet Firma – Warum nur 200 Mitarbeiter an Maria Himmelfahrt frei haben

Wie BILD berichtet, hätten die 200 Mitarbeiter, die auf der Firmenseite im Saarland arbeiten, ganz offiziell Feiertag. Der größte Teil der John-Deere-Angestellen auf der Rheinland-Pfälzer Seite müsse brav bei der Arbeit erscheinen. Laut Bericht sei dies allerdings erst seit ein paar Jahren der Fall. Früher hätte es für das gesamte Werk – ob Saarland oder Rheinland-Pfalz – keinen Feiertag gegeben. 

Saarland/Rheinland-Pfalz: Feiertag löst großes „Shoppingduell“ an Maria Himmelfahrt aus

Rheinland-Pfalz begeht Mariä Himmelfahrt nicht als Feiertag – und freut sich jedes Jahr auf konsumierfreudige Besucher aus dem Saarland. Doch dieses Jahr bekommt die Pfalz kräftig Konkurrenz – ausgerechnet aus dem Saarland. Mit einem verkaufsoffenen Feiertag will Homburg am Feiertag nun die Kunden in die Geschäfte im Saarland locken. Rund 50 Geschäfte haben an Mariä Himmelfahrt zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet – dafür wurde in Homburg extra ein verkaufsoffener Sonntag im Mai gekippt.

Saarland/Rheinland-Pfalz: Zweibrücken will am Feiertag Besucher anlocken

Das rund 16 Kilometer entfernte Zweibrücken in Rheinland-Pfalz setzt trotz Konkurrenz aus Homburg weiter auf regen Besuch am Feiertag aus dem Saarland – und stellt sich dem „Shoppingduell“. Es wurde bereits ein buntes Programm mit speziellen Saarländer Speisen und Getränken angekündigt. Die Strategie sei scheinbar so gut, dass Homburg sie kopiere, verlautet die Stadt Zweibrücken nicht ohne Augenzwinkern. 

Übrigens: Wer Brücken- und Feiertag geschickt nutzt, kann seine Urlaubstage im kommenden Jahr sogar fast verdoppeln. So sieht der perfekte Urlaubstag für 2020 aus!

kab/dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare