1. Ludwigshafen24
  2. Region

Corona-Verordnung in RLP – diese Regeln gelten nur noch bis 2. April

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Mainz - In Rheinland-Pfalz werden die Corona-Regeln wegen der hohen Infektionszahlen zunächst nicht gänzlich gelockert. Das hat die Landesregierung in einer neuen Corona-Verordnung festgehalten.

Update vom 18. März: An diesem Freitag tritt in Rheinland-Pfalz die neue Corona-Verordnung in Kraft. Große Änderungen enthält sie nicht, da die bisherige Regelung nach Beschluss der Landesregierung in wesentlichen Teilen bis zum 2. April fortgeschrieben wird und die ursprünglich ins Auge gefassten Lockerungen um rund zwei Wochen verschoben worden sind. Das gilt in Rheinland-Pfalz bis zum 2. April:

Neue Corona-Regeln in RLP: Maskenpflicht, Gastro & Co. – was aktuell gilt

Erstmeldung vom 3. März: Die Corona-Maßnahmen in Rheinland-Pfalz werden weiter gelockert. Vor allem die verhältnismäßig entspannte Lage in den Krankenhäusern soll eine Lockerung der Corona-Beschränkungen rechtfertigen. „Wir gehen den zweiten großen Schritt Richtung Normalität“, so Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) bereits am Dienstag in Mainz. Mit der 31. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt auch eine neue Absonderungsverordnung in Kraft, die vor allem Kindern und Jugendlichen das Leben leichter macht.

„In den allermeisten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens gilt ab Freitag die 3G-Regel“, sagt Hoch. Also: geimpft, genesen oder getestet. „Die 2G-Regel gilt nur noch bei Veranstaltungen mit mehr als 2.000 Teilnehmenden.“ Strenger geht es noch in Clubs und Diskotheken zu: Sie dürfen zwar seit 23. Dezember 2021 erstmals wieder öffnen, aber nur unter der 2G plus-Regel. Die wichtigsten neuen Corona-Regelungen ab Freitag (4. März) im Überblick.

Corona-Verordnung RLP: Maskenpflicht, 3G und Co.

(esk mit dpa)

Auch interessant

Kommentare