1. Ludwigshafen24
  2. Region

Verordnung von RLP: Testpflicht und 3G-Regel – diese Corona-Regeln gelten ab heute

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaudia Kendi-Prill

Corona in RLP: Das Land setzte ab dem 23. August auf die 3G-Regel in Innenräumen. (Symbolbild)
Corona in RLP: Das Land setzte ab dem 23. August auf die 3G-Regel in Innenräumen. (Symbolbild) © Arne Dedert

Um sicher durch den Herbst und Winter zu kommen, gilt von Montag an eine neue Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz. Diese Regeln gelten ab morgen:

Die Corona-Neuinfektionen steigen schneller als vor einem Jahr - und sind vor allem bei jungen Menschen hoch. Aus diesem Grund hat das Land Rheinland-Pfalz eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Sie sieht ab einer Inzidenz für Aktivitäten in öffentlichen Innenräumen als Voraussetzung vor: Impfung, Test oder Nachweis einer Genesung (3-G-Regel). Darauf hatten sich die Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin am 10. August geeinigt. Gleichzeitig will das Land mit Impfbussen und einem Familienimpftag die Impfquote weiter steigern. Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz haben am Donnerstag 360 neue Corona-Infektionen registriert. Damit stieg die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auf 43,4, wie das Landesuntersuchungsamt mitteilt. Dies ist der höchste Wert seit dem 25. Mai. Am Mittwoch waren es 40,7.

Corona RLP: Infektionszahlen steigen vor allem bei jungen Menschen

Die höchste Inzidenz gab es am Donnerstag in Worms am Rhein mit 86,2. Danach folgen der Kreis Germersheim (77,5) sowie die Städte Koblenz (74,5) und Ludwigshafen (72,0). Am niedrigsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Vulkaneifel mit 9,9. Mehr als die Hälfte der 36 Städte und Kreise hat den Wert von 35 bereits überschritten. Die Inzidenz ist bei den jungen Menschen am höchsten. In der Altersgruppe unter 20 Jahren liegt sie bei 66,0. Bei den 20- bis 59-Jährigen waren es 54,4. Bei den Menschen im Alter von 60 Jahren und darüber waren es nur 9,4. In dieser Altersgruppe ist die Impfquote am höchsten.

Rheinland-Pfalz bekommt neue Corona-Verordnung: Diese Regeln gelten

Corona in RLP: 65 Prozent der Bevölkerung sind mindestens ein mal geimpft

Rheinland-Pfalz liegt sowohl bei den Erstimpfungen (65 Prozent) als auch bei den Zweitimpfungen (58,5 Prozent) über dem Bundesdurchschnitt. Vor allem aufsuchende Impfangebote in umgebauten Bussen, die durch das Land fahren, sollen das Tempo beschleunigen.

Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) zur Corona-Impfung von Kindern und Jugendlichen ab zwölf organisiert Rheinland-Pfalz am 28. August einen Familienimpftag. Kinder, Jugendliche, ihre Eltern und Verwandten könnten an dem letzten Samstag in den Sommerferien ohne Anmeldung in allen 31 Impfzentren und den sechs Impfbussen im Land einen Piks bekommen. 5,5 Prozent der Zwölf- bis Siebzehnjährigen seien bereits vollständig geimpft. (dpa/kp)

Auch interessant

Kommentare