1. Ludwigshafen24
  2. Region

Neue Verordnung in RLP: Diese Corona-Regeln will die Regierung umsetzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Ab August gelten in Rheinland-Pfalz neue Regeln, vor allem für Ungeimpfte. Die Corona-Verordnung wird vorerst verlängert – jedoch nur für kurze Zeit:

Update vom 19. August: Am heutigen Donnerstag berät die rheinland-pfälzische Regierung über eine neue Corona-Verordnung im Bundesland. Wie der SWR berichtet, sei bei Regionen mit einer Inzidenz von über 35 eine Testpflicht bei Aktivitäten in Innenräumen geplant. Dann müssen Ungeimpfte zum Beispiel für den Besuch bei Friseur, Fitnessstudio oder Restaurant einen negativen Corona-Test vorweisen können. Weitere Details sind laut den Angaben noch offen. Im Gegensatz zum Nachbar-Bundesland-Baden-Württemberg, wo der Inzidenz-Wert in der Corona-Verordnung bereits jetzt keine Rolle mehr spielt, will Rheinland-Pfalz offenbar weiter auf die 7-Tage-Inzidenz als Warnwert setzen.

Rheinland-Pfalz: Droht im Herbst ein Lockdown? – „Impfquote wird entscheiden“

Erstmeldung vom 14. August: Am Dienstag (10. August) beschließen Bund und Länder die Corona-Maßnahmen zu verschärfen – zumindest für Ungeimpfte. Nun bestätigt Ministerpräsidenten Malu Dreyer die Regeln auch offiziell für Rheinland-Pfalz. Während jedoch Nachbarland Baden-Württemberg ziemlich schnell handelt, lässt sich Rheinland-Pfalz etwas mehr Zeit. Welche Regeln wann gelten, haben wir für Dich zusammengefasst. Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt passiert.

„Mittlerweile sind mehr als 80 Prozent der vulnerablen Bevölkerung durch Impfung vor einem schweren Krankheitsverlauf geschützt. Wir werden nicht nachlassen und die Impfquote weiter steigern. Wir müssen den Schutz von Kindern und Jugendlichen sowie gefährdeten Menschen erhöhen, vor allem bei jenen, die noch kein Impfangebot erhalten konnten“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem Corona-Gipfel mit Kanzlerin Merkel. Die Politikerin betont, dass letztlich die Impfquote entscheiden sei, wie „Herbst und Winter 2021 werden und ob wir einen weiteren Lockdown verhindern können.“

Rheinland-Pfalz: Inzidenz-Regelung bleibt bestehen, strenge Testpflicht für Ungeimpfte

Auch in Rheinland-Pfalz werden Ungeimpfte künftig einen Coronavirus-Test brauchen, wenn sie Innenräume aufsuchen. So gilt unter anderem eine Testpflicht für Friseure, Restaurants, Fitnessstudios, Krankenhäuser, Altenheime und Kultur- sowie Sportveranstaltungen. Während in Baden-Württemberg aber bereits ab Montag diese Maßnahme greift, lässt sich Rheinland-Pfalz ein paar Tage mehr Zeit. Ab dem 23. August gilt die strenge Testpflicht für Ungeimpfte. Ausgenommen sind Schüler, die sowieso in der Schule regelmäßig getestet werden. Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein, PCR-Tests verlieren ihre Gültigkeit nach 48 Stunden.

Auch ein Unterschied zum Nachbarland: Die Testpflicht gilt ab einer Inzidenz von 35. Damit behält Rheinland-Pfalz vorerst die Inzidenz-Regelung bei. Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter diesem Wert können Stadt- und Landkreise selbst entscheiden, ob sie die 3G-Regel ergreifen oder nicht.

Rheinland-Pfalz: Ab Oktober – Kostenpflichtige Corona-Tests für Ungeimpfte

„Für viele Aktivitäten gilt auch in der Zukunft: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete. Nachdem jeder und jede die Möglichkeit hat, sich unmittelbar impfen zu lassen, werden die kostenlosen Bürgertests ab 11. Oktober 2021 auslaufen. Es ist dann nicht mehr vertretbar, dass die Steuerzahler weiterhin dafür aufkommen. Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt (insbesondere Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren), wird es weiterhin die Möglichkeit zum kostenlosen Antigen-Schnelltest geben“, betont die Ministerpräsidentin. PCR- und Schnelltests können für Ungeimpfte ganz schön teuer werden. Der Preis eines PCR-Tests fängt meist bei rund 50 Euro an, Schnelltests kosten etwa zehn Euro.

Rheinland-Pfalz: Corona-Verordnung um eine Woche verlängert

Rheinland-Pfalz wird die 24. Corona-Verordnung verlängern. Diese wäre am Sonntag (15. August) ausgelaufen. Sie soll aber voraussichtlich nur um eine Woche verlängert werden. Rechtzeitig zum 23. August werden dann die neuen Testpflicht-Maßnahmen mit der neuen Verordnung in Kraft treten. Ob die Inzidenz-Regelung dann noch weiterhin gilt, wird sich zeigen. (jol/pm)

Auch interessant

Kommentare