1. Ludwigshafen24
  2. Region

Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer kritisiert Fan-Massen – „UEFA hat gesellschaftliche Verantwortung“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer
Malu Dreyer appelliert an die UEFA. (Symbolfoto) © Sebastian Gollnow/dpa

Rheinland-Pfalz - Während das Coronavirus tobt, tummeln sich bei der Fußball-EM tausende Menschen in den Stadien. Ministerpräsidentin Malu Dreyer appelliert daher an die UEFA.

Der Anblick aus den Stadien erinnert an die Zeit vor der Corona-Pandemie. Tausende Fans singen, tanzen und umarmen sich, als wäre die Krise bereits vorbei. Solche Szenen gibt es seit ein paar Wochen bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 zu sehen. Vor allem in England, wo die Deutsche Nationalmannschaft im Achtelfinale ausscheidet, sitzen 45.000 Zuschauer:innen auf den Tribünen – ohne Masken oder Abstand. Und das, obwohl in dem Land durch die Delta-Variante die Corona-Zahlen wieder steigen. Ähnliche Bilder gibt es auch in den Stadien in Ungarn und Dänemark zu sehen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer appelliert daher an die UEFA.

NameMarie-Luise Anna „Malu“ Dreyer
Geboren6. Februar 1961 in Neustadt an der Weinstraße
EhepartnerKlaus Jensen (verh. 2004)
ParteiSPD

Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer appelliert an UEFA

„Da ist es fatal, so viele Menschen ohne Abstand und Schutzmaßnahmen ins Stadion zu lassen. Ich appelliere an den Europäischen Fußballverband UEFA und die britische Regierung, die Zuschauerzahlen deutlich nach unten zu korrigieren“, sagt Malu Dreyer. Die 60-Jährige sei zwar selbst ein großer Fußball-Fan, solche Szenen wie aus England machten sie aber „fassungslos“. Es sende das „völlig falsche Signal“, zehntausende Menschen in den Stadien ohne Masken und Abstand jubeln zu lassen, während man in Deutschland einen Mund-Nasen-Schutz tragen müsse.

„Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Die UEFA hat auch eine gesellschaftliche Verantwortung“, mahnt Dreyer. Laut Medienberichten soll die UEFA Druck auf Großbritannien ausgeübt haben, damit im Wembley-Stadion mehr als anfangs geplant 21.000 Fans sitzen dürfen. Andernfalls wären weitere wichtige Partien wohl nach Budapest verlegt worden. Für die Halbfinalspiele und das Finale sollen sogar 60.000 Zuschauer im Stadion feiern dürfen.

Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer warnt vor steigenden Infektionszahlen

„Wenn so viele Menschen zusammenkommen, bleibt das Risiko nicht im Stadion. Zehntausende Fans, die mit Bussen und Bahnen anreisen und die ‚Dritte Halbzeit‘ in Bars feiern, sind ein zu großes Risiko“, erklärt Malu Dreyer. Auch CDU-Chef Armin Laschet wünscht sich „klare Regeln und Hygienekonzepte“, die während der EM eingehalten werden müssen. Andernfalls würde man die Ausbreitung der Delta-Variante in Europa beschleunigen. (dpa/dh)

Auch interessant

Kommentare