Kolumne von Jana

Suche Wohnung – Bekomme Sex-Angebote!

+
In ihrer Kolumne schreibt unsere Autorin Jana Buch über dubiose Wohnungsangebote.

Frisch getrennt und auf der Suche nach einer kleinen Wohnung – dabei bin ich auf alle möglichen Angebote gestoßen. So viel sei verraten: Ein seriöses Wohnungsangebot war nicht dabei!

Eine Trennung ist nicht einfach. Erst recht nicht, wenn man sich mit dem Partner eine Wohnung teilt. Was passiert mit dem Hab und Gut, das man zusammen angeschafft hat? Wer bleibt in der gemeinsamen Wohnung? In meinem Fall war das jedoch schnell geklärt: Alleine konnte ich mir eine Drei-Zimmer-Wohnung einfach nicht leisten. Also hieß es: Schnell etwas Neues finden, denn mit dem Ex unter einem Dach zu leben, ist alles andere als lustig.

Naiv und gutgläubig, wie ich war, setzte ich also eine Anzeige ins Internet mit dem Titel „Berufstätige (26) sucht kleine 1-2 Zimmer Wohnung“. Prompt meldete sich der erste ‚Vermieter‘. Nennen wir ihn Sascha:„Eine Wohnung habe ich leider keine. Aber hättest du vielleicht Interesse an 300 Euro für einen schönen Abend?“ Na wenigstens kommst Du gleich zur Sache, dachte ich mir und hoffte, dass es bei diesem einen unmoralischen Angebot bleiben würde – doch weit gefehlt.

Auf eine Wohnungsanzeige bekomme ich nur dubiose Anfragen.

Immer wieder meldeten sich Männer auf mein Inserat – und sie alle hatten keine Wohnung zu vermieten! Ein barmherziger Samariter wollte mir „einfach so“ einen Amazon-Gutschein schenken, ein anderer stellte sich mir als „gut aussehender Gentleman mit Charakter“ vor – außerdem wüsste er, „wie man mit einer Frau umgehen muss“. Und DU bist immer noch Single? Ein Glück, dass Dich keiner vor mir geschnappt hat!

Auf eine Wohnungsanzeige bekomme ich nur dubiose Anfragen.

Doch zurück zu Sascha: Der Typ hat mich so gefuchst, dass ich daraufhin einfach antworten musste. Ich fragte ihn, ob sein Angebot ernst gemeint sei – schließlich könnte ich auch 200 Kilo wiegen und eine Glatze haben. Das sei ihm egal, antwortet er daraufhin. Bescheiden ist er auch noch - ein richtiger Volltreffer dieser Sascha.

Nach mehreren Stunden, in denen ich mich durch Sex-Angebote und Kontakt-Anfragen quälte, kommt endlich eine ernst gemeinte Nachricht. Dieser Mann kennt tatsächlich jemanden, der jemanden kennt, der eine Wohnung vermietet – endlich sehe ich ein Licht am Ende des Tunnels. Vor lauter Entzückung bedanke ich mich bei ihm - zu vorschnell, wie sich später herausstellt. Kaum habe ich mein Interesse bekundet, schon kommt ein „Na bist Du Single?“ hinterher. Ernsthaft jetzt? Da kann Frau doch wirklich nur den Kopf schütteln.

Eines habe ich auf jeden Fall dabei gelernt: Wäre ich willig, könnte ich ganz einfach 300 Euro verdienen und sogar einen Amazon-Gutschein absahnen. Denn immer wieder gibt es (wahrscheinlich verzweifelte) Männer, die glauben, dass Frauen käuflich seien.

jab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.